Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf
1 von 35
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
NEU
1 Unze Goldmünze Australien Drache & Phönix 2018
Erstauflage einer Serie. Auflage nur 5.000 Stück!

Lieferzeit: ca. 10 Tage

1.184,00 €
1 Unze Goldmünze Australien Schwan 2017 auch in München verfügbar
Erstausgabe einer Serie. Auflage nur 5.000 Stück!
1.184,00 €
NEU
1 Unze Goldmünze Britannia 2018

Lieferzeit: ca. 14 Tage

1.134,00 €
1 Unze Goldmünze Britannia 2017 auch in München verfügbar
1.134,00 €
1 Unze Goldmünze Krügerrand 2017 auch in München verfügbar
1.142,00 €
1 Unze Goldmünze Maple Leaf 2017 auch in München verfügbar
1.136,00 €
NEU
1 Unze Goldmünze Australien Känguru 2018 auch in München verfügbar

Lieferzeit: ca. 5 Tage

1.134,00 €
1.132,00 €
1.140,00 €
1 Unze Goldmünze American Eagle auch in München verfügbar
1.134,00 €
1 Unze Goldmünze American Eagle 2017 auch in München verfügbar
1.152,00 €
1 Unze Goldmünze American Buffalo 2017 auch in München verfügbar
1.152,00 €
1 Unze Goldmünze Queens Beasts Unicorn 2018 auch in München verfügbar

Lieferzeit: ca. 3 Tage

1.138,00 €
1 von 35

Goldmünzen kaufen

Goldmünzen kaufen und verkaufen: Schon in der Antike kennen wir den Handel mit Tauschwaren zum Beispiel mit Getreide, Vieh oder Metallmünzen, jede Epoche und Kultur hatte ein sogenanntes Geldsystem. Doch das konstanteste System beruht auf Gold. Von der Antike, dem Altertum, Mittelalter bis zur Neuzeit schätzten die Menschen die Unvergänglichkeit des Goldes, seine Seltenheit machte es seit jeher zu einem kostbaren Gut. Man geht davon aus, dass Krösus, der legendäre König der Lyder, um 560 vor Christus die Idee hatte aus Gold - Münzen zu machen. Die Vorteile des Goldes bestanden vor allem an der Beständigkeit des Materials. Es konnte nicht einfach beliebig von jedermann hergestellt und vermehrt werden. Die Griechen prägten als Erste im 6. Jahrhundert vor Christus einheitliche Goldmünzen. Doch wurde hier nur auf ein einheitliches Gewicht und damit auch Wert der Goldmünzen bestanden. Somit mussten Goldstücke bei jedem Handel als erstes gewogen werden. Heute spielt Gold als Teil des Währungssystems keine Rolle mehr, wird aber nach wie vor als Rohstoff von hohem Wert gehandelt. Heute  dient Gold  in Form von Barren und Goldmünzen als Wertanlage und als internationales Zahlungsmittel. Der Wert des Goldes ist im Gegensatz zu vielen anderen Möglichkeiten der Geldanlage sehr beständig.

Unterscheidung von Goldmünzen

Umlaufgoldmünzen dienten meist in den jeweiligen Prägejahren in den Ausgabeländern als normale Bezahlmünzen. Mit diesen Goldmünzen wurde zu Zeiten als noch mit harter Goldwährung bezahlt wurde eingekauft. Sie wurden zu diesem Zweck damals in sehr hohen Auflagen geprägt. Gold ist Gold, und so werden diese Münzen heute immer noch gerne als klassische Goldmünzen mit geringem Aufgeld zum reinen Goldpreis von Goldinvestoren gehandelt. Einige Länder prägen auch heute noch jährlich oder zu besonderen Anlässen Goldmünzen. Diese sind zwar theoretisch zulässige Zahlungsmittel, werden aber ausgegeben und gehandelt zum jeweiligen Goldhandelspreis. Der Verkaufspreis liegt leicht über dem Goldpreis, der Ankaufpreis leicht darunter.

Goldanlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, sind Goldmünzen, die wie Goldbarren zum Zweck des Investmentprodukts geprägt werden. Sie werden in hohen Stückzahlen geprägt, wobei sich der Preis der Goldmünzen in erster Linie am aktuellen Goldkurs an deren Gewicht und Feinheit orientiert. Die erste herausgegebene Goldmünze war 1967: Der südafrikanische Krügerrand der rein zu Anlagezwecken geprägt wurde. Weitere standardisierte Anlagegoldmünzen brachten später auch Kanada mit dem Maple Leaf und die USA mit dem American Eagle heraus. Schnell etablierten sie sich auf dem Markt. Die Münze Österreich stieg 1989 mit der Goldmünze Wiener Philharmoniker in das Geschäft mit Anlagemünzen mit ein. Diese 4 Goldmünzen decken den Großteil des deutschen Marktes ab. Bis auf das Prägejahr bleibt das Münzbild stets gleich, das hat den Vorteil eines hohen Wiedererkennungswertes und weltweiter Annahme. Neben dem Goldpreis orientiert sich der Wert der Goldmünzen auch an deren Gewicht und Feinheit. Neben diesen Anlagemünzen mit jährlich gleichbleibenden Motiven, gibt es noch Anlagemünzen mit wechselnden Motiven, wie die australischen Goldmünzen Australien Nugget, Australien Känguru, oder die Gold-Lunar Serie. Diese Münzen haben zusätzlich noch einen gewissen Sammlercharakter. Die China Panda Münzen, mit jährlich wechselnden Panda Motiven, sind ebenfalls sehr beliebt und gängig. Die Aufpreise dieser Sammel-Anlage-Münzen sind meist etwas höher als bei den standardisierten Goldmünzen, die Auflagen sind zum Teil limitiert. Sammlermünzen weisen aufgrund von individuellen Prägungen und Motiven einen speziellen Seltenheitswert auf, der sich deutlich von dem realen Metallwert der Goldmünzen unterscheidet und somit mit einem erheblichen Aufpreis beim Erwerb der Goldmünzen verbunden ist. Ein wesentlicher Unterschied zwischen den einzelnen Anlagegoldmünzen liegt darin, dass einige aus 99,99% Feingold hergestellt werden, was sie sehr empfindlich gegen Kratzer und Schrammen macht, wohingegen andere Münzen wie der Krügerrand aus einer Goldlegierung mit zusätzlichem Kupfer geprägt werden, was sie so robust macht, dass sie problemlos als Umlaufgoldmünzen durchgehen könnte.

Besteuerung von Goldmünzen

Anlagegold bzw. Anlagemünzen sind nach einjähriger Haltefrist steuerbefreit, das heißt beim Verkauf fallen keinerlei Steuern an. Die Steuerbefreiung für Anlagegold gilt für alle Goldmünzen, die einen Feingehalt von mindestens 900/1000 aufweisen, nach dem Jahr 1800 geprägt wurden, gesetzliches Zahlungsmittel in ihrem Ursprungsland sind oder waren und deren Preis für das enthaltene Gold den aktuellen Goldpreis um nicht mehr als 80 % übersteigt. Es gibt sie in verschiedenen Stückelungen, von der beliebtesten 1 Unzen, über die 1/2 Unze, 1/4 Unze bis runter zur 1/10  und 1/20 Unze. Je kleiner die Münzen jedoch sind, desto höher der Prägekostenaufschlag im Verhältnis zum reinen Goldwert.

Goldmünzen kaufen und verkaufen: Schon in der Antike kennen wir den Handel mit Tauschwaren zum Beispiel mit Getreide, Vieh oder Metallmünzen , jede Epoche und Kultur hatte ein sogenanntes... mehr erfahren »
Fenster schließen
Goldmünzen kaufen

Goldmünzen kaufen und verkaufen: Schon in der Antike kennen wir den Handel mit Tauschwaren zum Beispiel mit Getreide, Vieh oder Metallmünzen, jede Epoche und Kultur hatte ein sogenanntes Geldsystem. Doch das konstanteste System beruht auf Gold. Von der Antike, dem Altertum, Mittelalter bis zur Neuzeit schätzten die Menschen die Unvergänglichkeit des Goldes, seine Seltenheit machte es seit jeher zu einem kostbaren Gut. Man geht davon aus, dass Krösus, der legendäre König der Lyder, um 560 vor Christus die Idee hatte aus Gold - Münzen zu machen. Die Vorteile des Goldes bestanden vor allem an der Beständigkeit des Materials. Es konnte nicht einfach beliebig von jedermann hergestellt und vermehrt werden. Die Griechen prägten als Erste im 6. Jahrhundert vor Christus einheitliche Goldmünzen. Doch wurde hier nur auf ein einheitliches Gewicht und damit auch Wert der Goldmünzen bestanden. Somit mussten Goldstücke bei jedem Handel als erstes gewogen werden. Heute spielt Gold als Teil des Währungssystems keine Rolle mehr, wird aber nach wie vor als Rohstoff von hohem Wert gehandelt. Heute  dient Gold  in Form von Barren und Goldmünzen als Wertanlage und als internationales Zahlungsmittel. Der Wert des Goldes ist im Gegensatz zu vielen anderen Möglichkeiten der Geldanlage sehr beständig.

Unterscheidung von Goldmünzen

Umlaufgoldmünzen dienten meist in den jeweiligen Prägejahren in den Ausgabeländern als normale Bezahlmünzen. Mit diesen Goldmünzen wurde zu Zeiten als noch mit harter Goldwährung bezahlt wurde eingekauft. Sie wurden zu diesem Zweck damals in sehr hohen Auflagen geprägt. Gold ist Gold, und so werden diese Münzen heute immer noch gerne als klassische Goldmünzen mit geringem Aufgeld zum reinen Goldpreis von Goldinvestoren gehandelt. Einige Länder prägen auch heute noch jährlich oder zu besonderen Anlässen Goldmünzen. Diese sind zwar theoretisch zulässige Zahlungsmittel, werden aber ausgegeben und gehandelt zum jeweiligen Goldhandelspreis. Der Verkaufspreis liegt leicht über dem Goldpreis, der Ankaufpreis leicht darunter.

Goldanlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, sind Goldmünzen, die wie Goldbarren zum Zweck des Investmentprodukts geprägt werden. Sie werden in hohen Stückzahlen geprägt, wobei sich der Preis der Goldmünzen in erster Linie am aktuellen Goldkurs an deren Gewicht und Feinheit orientiert. Die erste herausgegebene Goldmünze war 1967: Der südafrikanische Krügerrand der rein zu Anlagezwecken geprägt wurde. Weitere standardisierte Anlagegoldmünzen brachten später auch Kanada mit dem Maple Leaf und die USA mit dem American Eagle heraus. Schnell etablierten sie sich auf dem Markt. Die Münze Österreich stieg 1989 mit der Goldmünze Wiener Philharmoniker in das Geschäft mit Anlagemünzen mit ein. Diese 4 Goldmünzen decken den Großteil des deutschen Marktes ab. Bis auf das Prägejahr bleibt das Münzbild stets gleich, das hat den Vorteil eines hohen Wiedererkennungswertes und weltweiter Annahme. Neben dem Goldpreis orientiert sich der Wert der Goldmünzen auch an deren Gewicht und Feinheit. Neben diesen Anlagemünzen mit jährlich gleichbleibenden Motiven, gibt es noch Anlagemünzen mit wechselnden Motiven, wie die australischen Goldmünzen Australien Nugget, Australien Känguru, oder die Gold-Lunar Serie. Diese Münzen haben zusätzlich noch einen gewissen Sammlercharakter. Die China Panda Münzen, mit jährlich wechselnden Panda Motiven, sind ebenfalls sehr beliebt und gängig. Die Aufpreise dieser Sammel-Anlage-Münzen sind meist etwas höher als bei den standardisierten Goldmünzen, die Auflagen sind zum Teil limitiert. Sammlermünzen weisen aufgrund von individuellen Prägungen und Motiven einen speziellen Seltenheitswert auf, der sich deutlich von dem realen Metallwert der Goldmünzen unterscheidet und somit mit einem erheblichen Aufpreis beim Erwerb der Goldmünzen verbunden ist. Ein wesentlicher Unterschied zwischen den einzelnen Anlagegoldmünzen liegt darin, dass einige aus 99,99% Feingold hergestellt werden, was sie sehr empfindlich gegen Kratzer und Schrammen macht, wohingegen andere Münzen wie der Krügerrand aus einer Goldlegierung mit zusätzlichem Kupfer geprägt werden, was sie so robust macht, dass sie problemlos als Umlaufgoldmünzen durchgehen könnte.

Besteuerung von Goldmünzen

Anlagegold bzw. Anlagemünzen sind nach einjähriger Haltefrist steuerbefreit, das heißt beim Verkauf fallen keinerlei Steuern an. Die Steuerbefreiung für Anlagegold gilt für alle Goldmünzen, die einen Feingehalt von mindestens 900/1000 aufweisen, nach dem Jahr 1800 geprägt wurden, gesetzliches Zahlungsmittel in ihrem Ursprungsland sind oder waren und deren Preis für das enthaltene Gold den aktuellen Goldpreis um nicht mehr als 80 % übersteigt. Es gibt sie in verschiedenen Stückelungen, von der beliebtesten 1 Unzen, über die 1/2 Unze, 1/4 Unze bis runter zur 1/10  und 1/20 Unze. Je kleiner die Münzen jedoch sind, desto höher der Prägekostenaufschlag im Verhältnis zum reinen Goldwert.

Zuletzt angesehen
über 45.000 Kunden über 210.000 Bestellungen PayPal Paydirekt Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS