LBMA Goldbarren: beste Qualität online kaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de

Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

Weitere (LBMA) Goldbarren

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

54,50 €
2 Gramm Goldbarren Münze Österreich

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

115,00 €
2,5 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

136,50 €
10 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

508,00 €
20 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

1.010,00 €
31,1 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

1.570,00 €
250 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

12.464,00 €
500 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

24.982,00 €
1.000 Gramm Goldbarren

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

49.814,00 €

Goldbarren kaufen - LBMA zertifiziert und sicher

Gold ist für seinen konsequenten Werterhalt bekannt - und das schon seit unzähligen Jahren. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Anleger, das eigene Portfolio um physische Goldbestände zu erweitern - dafür eignen sich solche, die von der LBMA zertifiziert wurden.

Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind?

"LBMA" ist die gängige Abkürzung für die "London Bullion Market Asssociation". Diese wiederum ist für den Handel am London Bullion Markt verantwortlich, dem größten außerbörslichen Handelsplatz für Edelmetalle, allen voran Gold und Silber. Die LBMA unterhält eine eigene Liste renommierter, seriöser Hersteller, deren Barren an der Börse gehandelt werden dürfen. Damit gibt sie automatisch auch Normen und Standards vor, die von diesen Herstellern einzuhalten sind. Der größte Vorteil darin liegt in der Sicherheit: so können sich alle Marktteilnehmer sicher sein, sowohl Käufer als auch Verkäufer, dass die Goldbarren den vorgeschriebenen Feingehalt Gold sowie einzigartige Auszeichnungsmerkmale enthalten. Das verbessert wiederum deren Verkehrsfähigkeit, sie lassen sich also unkompliziert verkaufen oder kaufen.

Die LBMA gibt hierfür ein Regelwerk vor, welches sich bei genauerer Betrachtung in zwei Bereiche unterteilt. Einerseits unterliegen die Hersteller und ihre Goldbarren einem strengen Prüfungsverfahren, welches durch verantwortliche Personen der LBMA vollzogen wird. Das Prüfverfahren findet nicht nur einmalig statt, sondern wird aller drei Jahre wiederholt - im Fachjargon spricht man vom "Proactive Monitoring (kurz: PAM)". Eine weitere Überprüfung findet auf fortlaufender Basis, also jährlich statt. Die LBMA prüft dahingehend konsequent die Hersteller sowie die Qualität ihrer Goldbarren - würden sie die Prüfung nicht bestehen, dürften die Barren nicht mehr am Londoner Bullion Markt gehandelt werden. Andererseits setzt die LBMA den sogenannten "Good Delivery Standard" fest, der sich vorrangig auf die 400 oz Goldbarren bezieht. Diese Spezifikationen sollen eine hohe Verkehrsfähigkeit der Barren sicherstellen und zugleich die Käufer vor Fälschungen schützen. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, können Sie sich folglich einer hohen Qualität dieser ebenso wie einem authentischen Feingehalt sicher sein.

Goldbarren kaufen: LBMA zertifiziert nach ausgewählten Kriterien

Nachfolgend soll ein kompakter Überblick über die unterschiedlichen Kriterien der LBMA gegeben werden. Das vollständige Regelwerk finden Sie bei der LBMA selbst, wichtige Punkte davon sind:

- Unternehmen, die eine Akkreditierung erhalten wollen, müssen drei Empfehlungen von bereits bestehenden LBMA-zertifizierten Herstellern vorweisen.
- Der materielle Nettovermögenswert des Herstellers darf die Schwelle von 15 Millionen Pfund nicht unterschreiten.
- Unternehmen müssen schon mindestens fünf Jahre aktiv am Markt sein, bevor sie durch die LBMA eine Zertifizierung erhalten.
- Jährlich müssen mindestens 10 Tonnen Gold verarbeitet werden.
- Die Unternehmen halten Compliance-Richtlinien und solche zum "Responsible Sourcing" (Schöpfung) des Goldes ein.

Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, bringt also viele Sicherheiten mit. Hierbei ist zu beachten, dass die Barren selbst kein Siegel der LBMA tragen. Wenn Sie überprüfen möchten, ob ein Hersteller tatsächlich bei der LBMA zertifiziert ist, sollten Sie in die aktuelle Herstellerliste der LBMA schauen. Wenn Sie hier Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, dann haben wir das bereits für Sie getan. Alle in dieser Kategorie aufgelisteten Goldbarren entstammen von Herstellern, die eine laufende Zertifizierung bei der LBMA unterhalten.

In Deutschland bekannte Hersteller mit einer LBMA-Zertifizierung sind unter anderem:

- Perth Mint Australia
- Argor-Heraeus
- Umicore

Auf das Gewicht selbst nimmt die LBMA übrigens keinen Einfluss. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, ist das für kleine wie große Depots gleichermaßen möglich. Tatsächlich gibt es auch schon 1 Gramm Goldbarren, die von LBMA-zertifizierten Herstellern ausgegeben werden. Für größere Depots gibt es beispielsweise Goldbarren mit 250, 500 oder 1.000 Gramm.

Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind?

Die LBMA-Zertifizierung gibt Ihnen Sicherheit, wie bereits in den vorherigen Abschnitten dargelegt. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, sich speziell für Goldbarren und damit indirekt gegen Goldmünzen zu entscheiden. Goldbarren, auch solche von LBMA-zertifizierten Herstellern, sind im Regelfall nämlich etwas günstiger als vergleichbare Goldmünzen. Das liegt schlicht daran, dass diese einfacher herzustellen sind, der Preis entspricht also eher dem Materialwert als bei Münzen, die unter komplexeren Herstellungsverfahren angefertigt werden müssen. Des Weiteren ist die Verkehrsfähigkeit von Goldbarren nicht unbedingt schlechter, sofern diese bei der LBMA zertifiziert und die Goldbarren entsprechend mit Herstellerinformationen veredelt sind. Seriennummern, Prägungen der Hersteller oder gar Hologramme geben Verkäufern und Ankäufern die notwendige Sicherheit, um Goldbarren bei Bedarf gegen liquide Mittel zu handeln. Da es mittlerweile auch sehr kleine/leichte Barren gibt, angefangen mit solchen von einem Gramm, sind Goldbarren keinesfalls nur Vermögenden vorbehalten. Anleger mit einem geringeren finanziellen Spielraum können ebenso von der robusten Krisenwährung profitieren.

Warum in Gold investieren?

Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, werden Sie diese aller Voraussicht nach zur Beimischung im eigenen Vermögensportfolio nutzen. Gold hat sich in diesem Zusammenhang bereits seit unzähligen Jahren bewährt, Weltkriege und Wirtschaftskrisen überstanden. Deshalb wird Gold häufig auch als "Krisenwährung" bezeichnet. Anleger erhoffen sich von Gold vor allem einen Effekt: eine Absicherung gegen Inflation. Während Geld, bedingt durch inflationäre Tendenzen, fortlaufend an Kaufwert verliert, soll Gold diesen mindestens erhalten, unter Umständen auch noch eine Rendite nach Inflation erzielen. Des Weiteren können Sie mit Goldbarren die Schwankungen in Ihrem Vermögensportfolio minimieren, denn Gold ist für gewöhnlich weitaus weniger volatil als beispielsweise Aktien oder Immobilien. Mit wie viel Gold Sie Ihr eigenes Portfolio und Vermögen schützen möchten, bleibt vollständig Ihnen überlassen. Die Empfehlungen dahingehend reichen von rund 5 bis 25 Prozent.

Zur sicheren Verwahrung

Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert wurden, können Sie wahlweise in den heimischen vier Wänden oder beispielsweise einem gemieteten Bankschließfach verwahren. Wenn Sie sich für eine Lagerung zuhause entscheiden, sollten Sie gegebenenfalls den Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung prüfen und diese, sofern möglich, um einen entsprechenden Zusatzbaustein erweitern. Bei einer Verwahrung in einem Bankschließfach ist wiederum auf die Menge und den Geldwert des Goldes zu achten. Gemessen daran, sollten die Gebühren für das Schließfach nur einen sehr geringen Teil ausmachen, ansonsten reduzieren diese die zu erwartende Rendite.

Sie möchten Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind? Hier finden Sie selbige in vielen unterschiedlichen Größen und in verschiedenen Gewichtsklassen, immer aber von Herstelllern, die 100 % seriös arbeiten - und deshalb die LBMA-Zertifizierung tragen. Weitere Informationen zu den Goldbarren erhalten Sie unmittelbar auf der Produktseite, darunter auch ob die Barren lagernd sind und mit welcher Lieferzeit zu rechnen ist.

Goldbarren kaufen - LBMA zertifiziert und sicher Gold ist für seinen konsequenten Werterhalt bekannt - und das schon seit unzähligen Jahren. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Anleger, das eigene Portfolio um physische Goldbestände zu erweitern - dafür eignen sich solche, die von der LBMA zertifiziert wurden. Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind? "LBMA" ist die gängige Abkürzung für die "London Bullion Market Asssociation". Diese wiederum ist für den Handel am London Bullion Markt verantwortlich, dem größten außerbörslichen Handelsplatz für Edelmetalle, allen voran Gold und Silber. Die LBMA unterhält eine eigene Liste renommierter, seriöser Hersteller, deren Barren an der Börse gehandelt werden dürfen. Damit gibt sie automatisch auch Normen und Standards vor, die von diesen Herstellern einzuhalten sind. Der größte Vorteil darin liegt in der Sicherheit: so können sich alle Marktteilnehmer sicher sein, sowohl Käufer als auch Verkäufer, dass die Goldbarren den vorgeschriebenen Feingehalt Gold sowie einzigartige Auszeichnungsmerkmale enthalten. Das verbessert wiederum deren Verkehrsfähigkeit, sie lassen sich also unkompliziert verkaufen oder kaufen. Die LBMA gibt hierfür ein Regelwerk vor, welches sich bei genauerer Betrachtung in zwei Bereiche unterteilt. Einerseits unterliegen die Hersteller und ihre Goldbarren einem strengen Prüfungsverfahren, welches durch verantwortliche Personen der LBMA vollzogen wird. Das Prüfverfahren findet nicht nur einmalig statt, sondern wird aller drei Jahre wiederholt - im Fachjargon spricht man vom "Proactive Monitoring (kurz: PAM)". Eine weitere Überprüfung findet auf fortlaufender Basis, also jährlich statt. Die LBMA prüft dahingehend konsequent die Hersteller sowie die Qualität ihrer Goldbarren - würden sie die Prüfung nicht bestehen, dürften die Barren nicht mehr am Londoner Bullion Markt gehandelt werden. Andererseits setzt die LBMA den sogenannten "Good Delivery Standard" fest, der sich vorrangig auf die 400 oz Goldbarren bezieht. Diese Spezifikationen sollen eine hohe Verkehrsfähigkeit der Barren sicherstellen und zugleich die Käufer vor Fälschungen schützen. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, können Sie sich folglich einer hohen Qualität dieser ebenso wie einem authentischen Feingehalt sicher sein. Goldbarren kaufen: LBMA zertifiziert nach ausgewählten Kriterien Nachfolgend soll ein kompakter Überblick über die unterschiedlichen Kriterien der LBMA gegeben werden. Das vollständige Regelwerk finden Sie bei der LBMA selbst, wichtige Punkte davon sind: - Unternehmen, die eine Akkreditierung erhalten wollen, müssen drei Empfehlungen von bereits bestehenden LBMA-zertifizierten Herstellern vorweisen. - Der materielle Nettovermögenswert des Herstellers darf die Schwelle von 15 Millionen Pfund nicht unterschreiten. - Unternehmen müssen schon mindestens fünf Jahre aktiv am Markt sein, bevor sie durch die LBMA eine Zertifizierung erhalten. - Jährlich müssen mindestens 10 Tonnen Gold verarbeitet werden. - Die Unternehmen halten Compliance-Richtlinien und solche zum "Responsible Sourcing" (Schöpfung) des Goldes ein. Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, bringt also viele Sicherheiten mit. Hierbei ist zu beachten, dass die Barren selbst kein Siegel der LBMA tragen. Wenn Sie überprüfen möchten, ob ein Hersteller tatsächlich bei der LBMA zertifiziert ist, sollten Sie in die aktuelle Herstellerliste der LBMA schauen. Wenn Sie hier Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, dann haben wir das bereits für Sie getan. Alle in dieser Kategorie aufgelisteten Goldbarren entstammen von Herstellern, die eine laufende Zertifizierung bei der LBMA unterhalten. In Deutschland bekannte Hersteller mit einer LBMA-Zertifizierung sind unter anderem: - Perth Mint Australia - Argor-Heraeus - Umicore Auf das Gewicht selbst nimmt die LBMA übrigens keinen Einfluss. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, ist das für kleine wie große Depots gleichermaßen möglich. Tatsächlich gibt es auch schon 1 Gramm Goldbarren, die von LBMA-zertifizierten Herstellern ausgegeben werden. Für größere Depots gibt es beispielsweise Goldbarren mit 250, 500 oder 1.000 Gramm. Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind? Die LBMA-Zertifizierung gibt Ihnen Sicherheit, wie bereits in den vorherigen Abschnitten dargelegt. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, sich speziell für Goldbarren und damit indirekt gegen Goldmünzen zu entscheiden. Goldbarren, auch solche von LBMA-zertifizierten Herstellern, sind im Regelfall nämlich etwas günstiger als vergleichbare Goldmünzen. Das liegt schlicht daran, dass diese einfacher herzustellen sind, der Preis entspricht also eher dem Materialwert als bei Münzen, die unter komplexeren Herstellungsverfahren angefertigt werden müssen. Des Weiteren ist die Verkehrsfähigkeit von Goldbarren nicht unbedingt schlechter, sofern diese bei der LBMA zertifiziert und die Goldbarren entsprechend mit Herstellerinformationen veredelt sind. Seriennummern, Prägungen der Hersteller oder gar Hologramme geben Verkäufern und Ankäufern die notwendige Sicherheit, um Goldbarren bei Bedarf gegen liquide Mittel zu handeln. Da es mittlerweile auch sehr kleine/leichte Barren gibt, angefangen mit solchen von einem Gramm, sind Goldbarren keinesfalls nur Vermögenden vorbehalten. Anleger mit einem geringeren finanziellen Spielraum können ebenso von der robusten Krisenwährung profitieren. Warum in Gold investieren? Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, werden Sie diese aller Voraussicht nach zur Beimischung im eigenen Vermögensportfolio nutzen. Gold hat sich in diesem Zusammenhang bereits seit unzähligen Jahren bewährt, Weltkriege und Wirtschaftskrisen überstanden. Deshalb wird Gold häufig auch als "Krisenwährung" bezeichnet. Anleger erhoffen sich von Gold vor allem einen Effekt: eine Absicherung gegen Inflation. Während Geld, bedingt durch inflationäre Tendenzen, fortlaufend an Kaufwert verliert, soll Gold diesen mindestens erhalten, unter Umständen auch noch eine Rendite nach Inflation erzielen. Des Weiteren können Sie mit Goldbarren die Schwankungen in Ihrem Vermögensportfolio minimieren, denn Gold ist für gewöhnlich weitaus weniger volatil als beispielsweise Aktien oder Immobilien. Mit wie viel Gold Sie Ihr eigenes Portfolio und Vermögen schützen möchten, bleibt vollständig Ihnen überlassen. Die Empfehlungen dahingehend reichen von rund 5 bis 25 Prozent. Zur sicheren Verwahrung Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert wurden, können Sie wahlweise in den heimischen vier Wänden oder beispielsweise einem gemieteten Bankschließfach verwahren. Wenn Sie sich für eine Lagerung zuhause entscheiden, sollten Sie gegebenenfalls den Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung prüfen und diese, sofern möglich, um einen entsprechenden Zusatzbaustein erweitern. Bei einer Verwahrung in einem Bankschließfach ist wiederum auf die Menge und den Geldwert des Goldes zu achten. Gemessen daran, sollten die Gebühren für das Schließfach nur einen sehr geringen Teil ausmachen, ansonsten reduzieren diese die zu erwartende Rendite. Sie möchten Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind? Hier finden Sie selbige in vielen unterschiedlichen Größen und in verschiedenen Gewichtsklassen, immer aber von Herstelllern, die 100 % seriös arbeiten - und deshalb die LBMA-Zertifizierung tragen. Weitere Informationen zu den Goldbarren erhalten Sie unmittelbar auf der Produktseite, darunter auch ob die Barren lagernd sind und mit welcher Lieferzeit zu rechnen ist.
Fenster schließen
Weitere (LBMA) Goldbarren

Goldbarren kaufen - LBMA zertifiziert und sicher

Gold ist für seinen konsequenten Werterhalt bekannt - und das schon seit unzähligen Jahren. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Anleger, das eigene Portfolio um physische Goldbestände zu erweitern - dafür eignen sich solche, die von der LBMA zertifiziert wurden.

Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind?

"LBMA" ist die gängige Abkürzung für die "London Bullion Market Asssociation". Diese wiederum ist für den Handel am London Bullion Markt verantwortlich, dem größten außerbörslichen Handelsplatz für Edelmetalle, allen voran Gold und Silber. Die LBMA unterhält eine eigene Liste renommierter, seriöser Hersteller, deren Barren an der Börse gehandelt werden dürfen. Damit gibt sie automatisch auch Normen und Standards vor, die von diesen Herstellern einzuhalten sind. Der größte Vorteil darin liegt in der Sicherheit: so können sich alle Marktteilnehmer sicher sein, sowohl Käufer als auch Verkäufer, dass die Goldbarren den vorgeschriebenen Feingehalt Gold sowie einzigartige Auszeichnungsmerkmale enthalten. Das verbessert wiederum deren Verkehrsfähigkeit, sie lassen sich also unkompliziert verkaufen oder kaufen.

Die LBMA gibt hierfür ein Regelwerk vor, welches sich bei genauerer Betrachtung in zwei Bereiche unterteilt. Einerseits unterliegen die Hersteller und ihre Goldbarren einem strengen Prüfungsverfahren, welches durch verantwortliche Personen der LBMA vollzogen wird. Das Prüfverfahren findet nicht nur einmalig statt, sondern wird aller drei Jahre wiederholt - im Fachjargon spricht man vom "Proactive Monitoring (kurz: PAM)". Eine weitere Überprüfung findet auf fortlaufender Basis, also jährlich statt. Die LBMA prüft dahingehend konsequent die Hersteller sowie die Qualität ihrer Goldbarren - würden sie die Prüfung nicht bestehen, dürften die Barren nicht mehr am Londoner Bullion Markt gehandelt werden. Andererseits setzt die LBMA den sogenannten "Good Delivery Standard" fest, der sich vorrangig auf die 400 oz Goldbarren bezieht. Diese Spezifikationen sollen eine hohe Verkehrsfähigkeit der Barren sicherstellen und zugleich die Käufer vor Fälschungen schützen. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, können Sie sich folglich einer hohen Qualität dieser ebenso wie einem authentischen Feingehalt sicher sein.

Goldbarren kaufen: LBMA zertifiziert nach ausgewählten Kriterien

Nachfolgend soll ein kompakter Überblick über die unterschiedlichen Kriterien der LBMA gegeben werden. Das vollständige Regelwerk finden Sie bei der LBMA selbst, wichtige Punkte davon sind:

- Unternehmen, die eine Akkreditierung erhalten wollen, müssen drei Empfehlungen von bereits bestehenden LBMA-zertifizierten Herstellern vorweisen.
- Der materielle Nettovermögenswert des Herstellers darf die Schwelle von 15 Millionen Pfund nicht unterschreiten.
- Unternehmen müssen schon mindestens fünf Jahre aktiv am Markt sein, bevor sie durch die LBMA eine Zertifizierung erhalten.
- Jährlich müssen mindestens 10 Tonnen Gold verarbeitet werden.
- Die Unternehmen halten Compliance-Richtlinien und solche zum "Responsible Sourcing" (Schöpfung) des Goldes ein.

Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, bringt also viele Sicherheiten mit. Hierbei ist zu beachten, dass die Barren selbst kein Siegel der LBMA tragen. Wenn Sie überprüfen möchten, ob ein Hersteller tatsächlich bei der LBMA zertifiziert ist, sollten Sie in die aktuelle Herstellerliste der LBMA schauen. Wenn Sie hier Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, dann haben wir das bereits für Sie getan. Alle in dieser Kategorie aufgelisteten Goldbarren entstammen von Herstellern, die eine laufende Zertifizierung bei der LBMA unterhalten.

In Deutschland bekannte Hersteller mit einer LBMA-Zertifizierung sind unter anderem:

- Perth Mint Australia
- Argor-Heraeus
- Umicore

Auf das Gewicht selbst nimmt die LBMA übrigens keinen Einfluss. Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, ist das für kleine wie große Depots gleichermaßen möglich. Tatsächlich gibt es auch schon 1 Gramm Goldbarren, die von LBMA-zertifizierten Herstellern ausgegeben werden. Für größere Depots gibt es beispielsweise Goldbarren mit 250, 500 oder 1.000 Gramm.

Warum Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind?

Die LBMA-Zertifizierung gibt Ihnen Sicherheit, wie bereits in den vorherigen Abschnitten dargelegt. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, sich speziell für Goldbarren und damit indirekt gegen Goldmünzen zu entscheiden. Goldbarren, auch solche von LBMA-zertifizierten Herstellern, sind im Regelfall nämlich etwas günstiger als vergleichbare Goldmünzen. Das liegt schlicht daran, dass diese einfacher herzustellen sind, der Preis entspricht also eher dem Materialwert als bei Münzen, die unter komplexeren Herstellungsverfahren angefertigt werden müssen. Des Weiteren ist die Verkehrsfähigkeit von Goldbarren nicht unbedingt schlechter, sofern diese bei der LBMA zertifiziert und die Goldbarren entsprechend mit Herstellerinformationen veredelt sind. Seriennummern, Prägungen der Hersteller oder gar Hologramme geben Verkäufern und Ankäufern die notwendige Sicherheit, um Goldbarren bei Bedarf gegen liquide Mittel zu handeln. Da es mittlerweile auch sehr kleine/leichte Barren gibt, angefangen mit solchen von einem Gramm, sind Goldbarren keinesfalls nur Vermögenden vorbehalten. Anleger mit einem geringeren finanziellen Spielraum können ebenso von der robusten Krisenwährung profitieren.

Warum in Gold investieren?

Wenn Sie Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind, werden Sie diese aller Voraussicht nach zur Beimischung im eigenen Vermögensportfolio nutzen. Gold hat sich in diesem Zusammenhang bereits seit unzähligen Jahren bewährt, Weltkriege und Wirtschaftskrisen überstanden. Deshalb wird Gold häufig auch als "Krisenwährung" bezeichnet. Anleger erhoffen sich von Gold vor allem einen Effekt: eine Absicherung gegen Inflation. Während Geld, bedingt durch inflationäre Tendenzen, fortlaufend an Kaufwert verliert, soll Gold diesen mindestens erhalten, unter Umständen auch noch eine Rendite nach Inflation erzielen. Des Weiteren können Sie mit Goldbarren die Schwankungen in Ihrem Vermögensportfolio minimieren, denn Gold ist für gewöhnlich weitaus weniger volatil als beispielsweise Aktien oder Immobilien. Mit wie viel Gold Sie Ihr eigenes Portfolio und Vermögen schützen möchten, bleibt vollständig Ihnen überlassen. Die Empfehlungen dahingehend reichen von rund 5 bis 25 Prozent.

Zur sicheren Verwahrung

Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert wurden, können Sie wahlweise in den heimischen vier Wänden oder beispielsweise einem gemieteten Bankschließfach verwahren. Wenn Sie sich für eine Lagerung zuhause entscheiden, sollten Sie gegebenenfalls den Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung prüfen und diese, sofern möglich, um einen entsprechenden Zusatzbaustein erweitern. Bei einer Verwahrung in einem Bankschließfach ist wiederum auf die Menge und den Geldwert des Goldes zu achten. Gemessen daran, sollten die Gebühren für das Schließfach nur einen sehr geringen Teil ausmachen, ansonsten reduzieren diese die zu erwartende Rendite.

Sie möchten Goldbarren kaufen, die LBMA zertifiziert sind? Hier finden Sie selbige in vielen unterschiedlichen Größen und in verschiedenen Gewichtsklassen, immer aber von Herstelllern, die 100 % seriös arbeiten - und deshalb die LBMA-Zertifizierung tragen. Weitere Informationen zu den Goldbarren erhalten Sie unmittelbar auf der Produktseite, darunter auch ob die Barren lagernd sind und mit welcher Lieferzeit zu rechnen ist.

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL UPS UPS giropay