Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Palladium kaufen

Palladium wurde als Edelmetall 1803 von William Hyde Wollaston in einem Platinerz aus Südamerika entdeckt. Die Entdeckung des Palladiumswar dabei fast zufällig, Wollaston versuchte eigentlich die Ursache für die geringe Platinausbeute beim Abbau herauszufinden. Er löste daher einige Proben des Platinerzes in Königswasser auf. Dabei wurde nur wenig Platin und deutlich mehr Palladium gefunden. Er benannte es 1804 nach dem zwei Jahre vorher entdeckten Asteroiden Pallas, der wiederum nach der griechischen Göttin Pallas Athene benannt worden war. Nach seiner Entdeckung wurde es jedoch ziemlich still um das Edelmetall. Erst im Jahre 2010 trat es wieder in die Öffentlichkeit als drei Forscher den Nobelpreis für Chemie für ein Verfahren erhielten, das mit Hilfe von Palladiumals Katalysator wirtschaftliche Wege ermöglichte, Kohlenstoffatome zu komplexen Molekülen zu verbinden.

Anwendungsgebiete

Palladium ist ein silberweiß glänzendes Metall, das zu den vier Edelmetallen zählt. Es ist etwas härter als Platin, lässt sich aber sehr gut schmieden und wie Gold zu dünnen Folien auswalzen. Palladium ist in seinen Eigenschaften Silber sehr ähnlich und verfügt darüber hinaus über einige der typischen Besonderheiten des Silbers. Vor allem im Hinblick auf seine elektrische und chemische Leitfähigkeit konnte das Metall schnell überzeugen. Silber selbst gilt bereits als hervorragender Leiter, eine Tatsache, die von Palladium sogar noch übertroffen wurde. Verwendet wird Palladium vorwiegend in der Industrie (Automobil, Elektrobereich und Medizin), Palladium wird auch in Brennstoffzellen als Elektrodenmaterial verwendet und dient im zukünftigen Wasserstoffauto als Speichermaterial für Wasserstoff. Weißgold ist eine Gold-Palladium-Legierung mit einem Goldanteil von ca. 60-80%. Die Legierung wird gerne in Ringen und Schmuckstücken verwendet. Palladium wird heute als Nebenprodukt bei der Nickel-, Kupfer-, Blei-, Silber-, Gold- und Platinproduktion gewonnen.

Palladium wurde als Edelmetall 1803 von William Hyde Wollaston in einem Platinerz aus Südamerika entdeckt. Die Entdeckung des Palladiumswar dabei fast zufällig, Wollaston versuchte eigentlich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Palladium kaufen

Palladium wurde als Edelmetall 1803 von William Hyde Wollaston in einem Platinerz aus Südamerika entdeckt. Die Entdeckung des Palladiumswar dabei fast zufällig, Wollaston versuchte eigentlich die Ursache für die geringe Platinausbeute beim Abbau herauszufinden. Er löste daher einige Proben des Platinerzes in Königswasser auf. Dabei wurde nur wenig Platin und deutlich mehr Palladium gefunden. Er benannte es 1804 nach dem zwei Jahre vorher entdeckten Asteroiden Pallas, der wiederum nach der griechischen Göttin Pallas Athene benannt worden war. Nach seiner Entdeckung wurde es jedoch ziemlich still um das Edelmetall. Erst im Jahre 2010 trat es wieder in die Öffentlichkeit als drei Forscher den Nobelpreis für Chemie für ein Verfahren erhielten, das mit Hilfe von Palladiumals Katalysator wirtschaftliche Wege ermöglichte, Kohlenstoffatome zu komplexen Molekülen zu verbinden.

Anwendungsgebiete

Palladium ist ein silberweiß glänzendes Metall, das zu den vier Edelmetallen zählt. Es ist etwas härter als Platin, lässt sich aber sehr gut schmieden und wie Gold zu dünnen Folien auswalzen. Palladium ist in seinen Eigenschaften Silber sehr ähnlich und verfügt darüber hinaus über einige der typischen Besonderheiten des Silbers. Vor allem im Hinblick auf seine elektrische und chemische Leitfähigkeit konnte das Metall schnell überzeugen. Silber selbst gilt bereits als hervorragender Leiter, eine Tatsache, die von Palladium sogar noch übertroffen wurde. Verwendet wird Palladium vorwiegend in der Industrie (Automobil, Elektrobereich und Medizin), Palladium wird auch in Brennstoffzellen als Elektrodenmaterial verwendet und dient im zukünftigen Wasserstoffauto als Speichermaterial für Wasserstoff. Weißgold ist eine Gold-Palladium-Legierung mit einem Goldanteil von ca. 60-80%. Die Legierung wird gerne in Ringen und Schmuckstücken verwendet. Palladium wird heute als Nebenprodukt bei der Nickel-, Kupfer-, Blei-, Silber-, Gold- und Platinproduktion gewonnen.

Zuletzt angesehen
über 45.000 Kunden über 210.000 Bestellungen PayPal Paydirekt Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS