1 Gramm Goldbarren: beste Qualität online kaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de

Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

1 Gramm Goldbarren

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Gramm Goldbarren - das wertvolle Edelmetall in kleinen Barren

Gold gilt seit Jahrhunderten nicht nur als wertvoller Schmuck, sondern generell wertstabiles Edelmetall. Mit seinem gelblichen Schimmer zog es Herrscher, Adel und Könige, aber auch ganz normale Bürger seit jeher an. Heute versteht sich Gold als vielseitig verwendbares Edelmetall, das einerseits in der Industrie zur Produktion genutzt sowie in Schmuck verarbeitet wird, andererseits aber auch gegen eine Verwässerung von Fiat-Geld und daraus resultierende Inflation schützen soll. Hier können Sie 1g Goldbarren kaufen - von etablierten, anerkannten Herstellern.

Was zeichnet Goldbarren aus?

1 Gramm ist die kleinste nominale Menge, in der Gold in Barrenform hergestellt wird. Weitere Goldbarren wiegen zwischen 2 und typischerweise 1.000 Gramm - welche Sie ebenfalls hier im Shop finden und sich auch in einem Ladengeschäft abholen können. Üblicherweise sind Goldbarren, gemessen am Goldanteil, ein wenig günstiger als Münzen, da sie einfacher herzustellen sind und sich dem Materialwert damit näher angleichen. Die Goldbarren sind allesamt sicher verpackt und werden von ihren jeweiligen Herstellern geprägt sowie mit einem Zertifikat versehen. Beides untermauert die Echtheit des Goldes. Empfehlenswert ist immer, Goldbarren von renommierten, seriösen Herstellern zu erwerben. Nicht geprägtes Gold oder solches von nicht bekannten Herstellern, besitzt für gewöhnlich einen weitaus geringeren Marktwert, da die tadellose Echtheit des Goldes nicht gegeben ist und potentielle Käufer sie mitunter erst aufwändig prüfen müssen. Das geringe Gewicht von Barren zu einem Gramm bringt zweierlei Vorteile mit. So ist es einerseits möglich, geringere Mengen in Gold zu erwerben, andererseits darf solchen Barren auch eine leichtere Verkehrsfähigkeit unterstellt werden. Beachten Sie bei Goldbarren, die Sie erwerben, die verschiedenen Prägungen. Diese enthalten zwangsläufig:

- das Logo vom Hersteller
- beziehungsweise den Herstellernamen
- eine Barrennummer (nicht zwangsläufig)
- Angabe des Feingehalts

Hinweis: Die Barrennummer dient zur zweifelsfreien Identifikation des Barrens und untermauert somit zusätzlich die Echtheit des Edelmetalls.

1 Gramm Goldbarren stets von seriösen Herstellern erwerben!

Es gibt eine Reihe von renommierten, anerkannten Herstellern - im Fachjargon werden selbige Affinerien beziehungsweise Scheideanstalten genannt. Seriöse Goldhersteller werden von der London Bullion Market Assocation (kurz: LBMA) erfasst und in einer transparenten Liste zusammengetragen. Die Londoner Rohstoffbörse sorgt sich nicht nur um den alltäglichen Handel, auch bestimmt sie Standardanforderungen, die von allen geführten Herstellern konsequent einzuhalten sind. Damit wird das Edelmetall standardisiert, um einen homogenen Handel für Käufer und Verkäufer gleichermaßen zu ermöglichen. Erwerben Sie 1 Gramm Goldbarren von solchen Herstellern, können Sie sich also einem "genormten" Edelmetall mit positiver Verkehrsfähigkeit sicher sein.

In unserem Shop finden Sie verschiedene LBMA-zertifizierte Hersteller, darunter auch diese:

- Heraeus
- Perth Mint
- Umicore

Allesamt können sie auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken und gelten als seriöse Hersteller. Wenn Sie 1g Goldbarren kaufen, ist das von Sie für Vorteil. Bei keinem dieser Hersteller müssen Sie Fälschungen fürchten, die heute im Goldsektor weitaus häufiger als in der Vergangenheit vorkommen. Diese Fälschungen sind in der Regel zwar sehr schlecht umgesetzt und für den Fachmann leicht, für den Laien mitunter aber nur schwer erkennbar. Dieses Risiko eliminieren Sie vollständig, indem Sie sich für einen etablierten Hersteller entscheiden.

Zu Heraeus Precious Metals

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1851 von Wilhelm Carl Heraeus, anfänglich fokussierte es sich primär auf Platin zur Schmuckherstellung. Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment um weitere Edelmetalle, insbesondere Silber- und Goldbarren, ergänzt. Die Barren werden normalerweise ab einem Gewicht von 1.000 Gramm mit einer Produktionsnummer versehen. Auffällig ist außerdem das Logo, bei dem ein Blumenstrauß von einer Hand gehalten wird.

Zu The Perth Mint

Perth Mint hält seinen Sitz im gleichnamigen Perth in Australien. Es handelt sich hierbei um die älteste australische, noch betriebene Münzpräge. Das Geschäft wurde erstmals am 20. Juni 1899 aufgenommen, seither sorgt man sich unter anderem um die Prägung von Gold Sovereigns sowie halben Sovereigns - beides die damalige Währung Australiens. Barren werden mit einem flexiblen Gewicht, normalerweise unter 500 Gramm, hergestellt. Prägungen mit Koalas, Kängurus und Nuggets zeichnen die Marke aus.

Zu Umicore

Umicore ist eine Bergbaugesellschaft in Belgien, die früher den Namen Union Minière trug. Das Unternehmen wurde 1906 gegründet, die ersten Goldbarren wurden im Jahr 1926 produziert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Antwerpen, außerdem werden Außenstellen und Produktionsstandorte in Städten wie Wien, Amsterdam sowie Pforzheim unterhalten. Im Jahr 2003 machte das Unternehmen auf sich aufmerksam, indem es die Edelmetall-Sparte vom Barrenhersteller Degussa übernommen hat - auch die österreichische Gold- und Silberscheideanstalt operiert unter dem Banner von Umicore.

1 g Goldbarren kaufen - und das eigene Vermögen/Geld gegen Inflation schützen

Gold gilt als zuverlässiger Wertspeicher, der sich seit Jahrhunderten bewährt hat. Wenn die Geschichte als Anhaltspunkt dient, wird Gold aller Voraussicht nach nie wertlos sein - ein Risiko, was bei anderen Anlageklassen wie Aktien oder Immobilien zwangsläufig zu tragen ist. Besonders gut bewährt sich Gold in Zeiten hoher Inflation, da der reale Kaufwert des Geldes dann abnimmt, während der von Gold entweder stagniert oder sogar zunimmt - diese Differenz bildet für Anleger die zu erwartende Rendite. Vielmals entwickelt sich der Goldpreis entgegengesetzt zu den von anderen Anlageklassen. Vor allem in Zeiten, in denen der Kapitalmarkt mit Aktien, Anleihen und Co. keine gute Performance liefert, suchen viele (professionelle) Anleger den "sicheren Hafen" Gold. Diese Unsicherheit und die daraus resultierende Rendite wurden auch im Zuge der Corona-Pandemie im Jahr 2020/2021 deutlich, in denen Gold neue Höchststände verbuchen durfte. Sinnvoll ist eine Beimischung von Gold im Anlage-Portfolio unter anderem, um sich gegen starke inflationäre Tendenzen abzusichern oder um die Volatilität des Portfolios zu reduzieren - da der Goldpreis üblicherweise etwas weniger stark als die Kapitalmärkte schwankt.

Eine gängige Empfehlung ist dem Portfolio rund 10 % Gold beizumischen. Da Gold historisch keine so starke Wertentwicklung wie Aktien erzielte, im Gegenzug aber auch weitaus weniger risikobehaftet ist, kommt das Edelmetall unter anderem für Anleger in Frage, die ein risikoarmes Portfolio aufbauen möchten. Gold ist außerdem, vor allem in Barren zu einem Gramm, sehr liquide und handlungsfähig. Eine Veräußerung funktioniert entsprechend ebenso einfach wie ein möglicher Handel. Nicht zuletzt sehen Anleger Gold teilweise auch als Absicherung gegen ernsthafte ökonomische Krisen - mitunter sogar, um damit bei einem Zusammenbruch des Geldsystems Transaktionen zu tätigen.

Ihre Goldbarren zu 1 Gramm (oder in anderen Größen) können Sie hier sicher online bestellen!

1 Gramm Goldbarren - das wertvolle Edelmetall in kleinen Barren Gold gilt seit Jahrhunderten nicht nur als wertvoller Schmuck, sondern generell wertstabiles Edelmetall. Mit seinem gelblichen Schimmer zog es Herrscher, Adel und Könige, aber auch ganz normale Bürger seit jeher an. Heute versteht sich Gold als vielseitig verwendbares Edelmetall, das einerseits in der Industrie zur Produktion genutzt sowie in Schmuck verarbeitet wird, andererseits aber auch gegen eine Verwässerung von Fiat-Geld und daraus resultierende Inflation schützen soll. Hier können Sie 1g Goldbarren kaufen - von etablierten, anerkannten Herstellern. Was zeichnet Goldbarren aus? 1 Gramm ist die kleinste nominale Menge, in der Gold in Barrenform hergestellt wird. Weitere Goldbarren wiegen zwischen 2 und typischerweise 1.000 Gramm - welche Sie ebenfalls hier im Shop finden und sich auch in einem Ladengeschäft abholen können. Üblicherweise sind Goldbarren, gemessen am Goldanteil, ein wenig günstiger als Münzen, da sie einfacher herzustellen sind und sich dem Materialwert damit näher angleichen. Die Goldbarren sind allesamt sicher verpackt und werden von ihren jeweiligen Herstellern geprägt sowie mit einem Zertifikat versehen. Beides untermauert die Echtheit des Goldes. Empfehlenswert ist immer, Goldbarren von renommierten, seriösen Herstellern zu erwerben. Nicht geprägtes Gold oder solches von nicht bekannten Herstellern, besitzt für gewöhnlich einen weitaus geringeren Marktwert, da die tadellose Echtheit des Goldes nicht gegeben ist und potentielle Käufer sie mitunter erst aufwändig prüfen müssen. Das geringe Gewicht von Barren zu einem Gramm bringt zweierlei Vorteile mit. So ist es einerseits möglich, geringere Mengen in Gold zu erwerben, andererseits darf solchen Barren auch eine leichtere Verkehrsfähigkeit unterstellt werden. Beachten Sie bei Goldbarren, die Sie erwerben, die verschiedenen Prägungen. Diese enthalten zwangsläufig: - das Logo vom Hersteller - beziehungsweise den Herstellernamen - eine Barrennummer (nicht zwangsläufig) - Angabe des Feingehalts Hinweis: Die Barrennummer dient zur zweifelsfreien Identifikation des Barrens und untermauert somit zusätzlich die Echtheit des Edelmetalls. 1 Gramm Goldbarren stets von seriösen Herstellern erwerben! Es gibt eine Reihe von renommierten, anerkannten Herstellern - im Fachjargon werden selbige Affinerien beziehungsweise Scheideanstalten genannt. Seriöse Goldhersteller werden von der London Bullion Market Assocation (kurz: LBMA) erfasst und in einer transparenten Liste zusammengetragen. Die Londoner Rohstoffbörse sorgt sich nicht nur um den alltäglichen Handel, auch bestimmt sie Standardanforderungen, die von allen geführten Herstellern konsequent einzuhalten sind. Damit wird das Edelmetall standardisiert, um einen homogenen Handel für Käufer und Verkäufer gleichermaßen zu ermöglichen. Erwerben Sie 1 Gramm Goldbarren von solchen Herstellern, können Sie sich also einem "genormten" Edelmetall mit positiver Verkehrsfähigkeit sicher sein. In unserem Shop finden Sie verschiedene LBMA-zertifizierte Hersteller, darunter auch diese: - Heraeus - Perth Mint - Umicore Allesamt können sie auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken und gelten als seriöse Hersteller. Wenn Sie 1g Goldbarren kaufen, ist das von Sie für Vorteil. Bei keinem dieser Hersteller müssen Sie Fälschungen fürchten, die heute im Goldsektor weitaus häufiger als in der Vergangenheit vorkommen. Diese Fälschungen sind in der Regel zwar sehr schlecht umgesetzt und für den Fachmann leicht, für den Laien mitunter aber nur schwer erkennbar. Dieses Risiko eliminieren Sie vollständig, indem Sie sich für einen etablierten Hersteller entscheiden. Zu Heraeus Precious Metals Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1851 von Wilhelm Carl Heraeus, anfänglich fokussierte es sich primär auf Platin zur Schmuckherstellung. Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment um weitere Edelmetalle, insbesondere Silber- und Goldbarren, ergänzt. Die Barren werden normalerweise ab einem Gewicht von 1.000 Gramm mit einer Produktionsnummer versehen. Auffällig ist außerdem das Logo, bei dem ein Blumenstrauß von einer Hand gehalten wird. Zu The Perth Mint Perth Mint hält seinen Sitz im gleichnamigen Perth in Australien. Es handelt sich hierbei um die älteste australische, noch betriebene Münzpräge. Das Geschäft wurde erstmals am 20. Juni 1899 aufgenommen, seither sorgt man sich unter anderem um die Prägung von Gold Sovereigns sowie halben Sovereigns - beides die damalige Währung Australiens. Barren werden mit einem flexiblen Gewicht, normalerweise unter 500 Gramm, hergestellt. Prägungen mit Koalas, Kängurus und Nuggets zeichnen die Marke aus. Zu Umicore Umicore ist eine Bergbaugesellschaft in Belgien, die früher den Namen Union Minière trug. Das Unternehmen wurde 1906 gegründet, die ersten Goldbarren wurden im Jahr 1926 produziert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Antwerpen, außerdem werden Außenstellen und Produktionsstandorte in Städten wie Wien, Amsterdam sowie Pforzheim unterhalten. Im Jahr 2003 machte das Unternehmen auf sich aufmerksam, indem es die Edelmetall-Sparte vom Barrenhersteller Degussa übernommen hat - auch die österreichische Gold- und Silberscheideanstalt operiert unter dem Banner von Umicore. 1 g Goldbarren kaufen - und das eigene Vermögen/Geld gegen Inflation schützen Gold gilt als zuverlässiger Wertspeicher, der sich seit Jahrhunderten bewährt hat. Wenn die Geschichte als Anhaltspunkt dient, wird Gold aller Voraussicht nach nie wertlos sein - ein Risiko, was bei anderen Anlageklassen wie Aktien oder Immobilien zwangsläufig zu tragen ist. Besonders gut bewährt sich Gold in Zeiten hoher Inflation, da der reale Kaufwert des Geldes dann abnimmt, während der von Gold entweder stagniert oder sogar zunimmt - diese Differenz bildet für Anleger die zu erwartende Rendite. Vielmals entwickelt sich der Goldpreis entgegengesetzt zu den von anderen Anlageklassen. Vor allem in Zeiten, in denen der Kapitalmarkt mit Aktien, Anleihen und Co. keine gute Performance liefert, suchen viele (professionelle) Anleger den "sicheren Hafen" Gold. Diese Unsicherheit und die daraus resultierende Rendite wurden auch im Zuge der Corona-Pandemie im Jahr 2020/2021 deutlich, in denen Gold neue Höchststände verbuchen durfte. Sinnvoll ist eine Beimischung von Gold im Anlage-Portfolio unter anderem, um sich gegen starke inflationäre Tendenzen abzusichern oder um die Volatilität des Portfolios zu reduzieren - da der Goldpreis üblicherweise etwas weniger stark als die Kapitalmärkte schwankt. Eine gängige Empfehlung ist dem Portfolio rund 10 % Gold beizumischen. Da Gold historisch keine so starke Wertentwicklung wie Aktien erzielte, im Gegenzug aber auch weitaus weniger risikobehaftet ist, kommt das Edelmetall unter anderem für Anleger in Frage, die ein risikoarmes Portfolio aufbauen möchten. Gold ist außerdem, vor allem in Barren zu einem Gramm, sehr liquide und handlungsfähig. Eine Veräußerung funktioniert entsprechend ebenso einfach wie ein möglicher Handel. Nicht zuletzt sehen Anleger Gold teilweise auch als Absicherung gegen ernsthafte ökonomische Krisen - mitunter sogar, um damit bei einem Zusammenbruch des Geldsystems Transaktionen zu tätigen. Ihre Goldbarren zu 1 Gramm (oder in anderen Größen) können Sie hier sicher online bestellen!
Fenster schließen
1 Gramm Goldbarren

1 Gramm Goldbarren - das wertvolle Edelmetall in kleinen Barren

Gold gilt seit Jahrhunderten nicht nur als wertvoller Schmuck, sondern generell wertstabiles Edelmetall. Mit seinem gelblichen Schimmer zog es Herrscher, Adel und Könige, aber auch ganz normale Bürger seit jeher an. Heute versteht sich Gold als vielseitig verwendbares Edelmetall, das einerseits in der Industrie zur Produktion genutzt sowie in Schmuck verarbeitet wird, andererseits aber auch gegen eine Verwässerung von Fiat-Geld und daraus resultierende Inflation schützen soll. Hier können Sie 1g Goldbarren kaufen - von etablierten, anerkannten Herstellern.

Was zeichnet Goldbarren aus?

1 Gramm ist die kleinste nominale Menge, in der Gold in Barrenform hergestellt wird. Weitere Goldbarren wiegen zwischen 2 und typischerweise 1.000 Gramm - welche Sie ebenfalls hier im Shop finden und sich auch in einem Ladengeschäft abholen können. Üblicherweise sind Goldbarren, gemessen am Goldanteil, ein wenig günstiger als Münzen, da sie einfacher herzustellen sind und sich dem Materialwert damit näher angleichen. Die Goldbarren sind allesamt sicher verpackt und werden von ihren jeweiligen Herstellern geprägt sowie mit einem Zertifikat versehen. Beides untermauert die Echtheit des Goldes. Empfehlenswert ist immer, Goldbarren von renommierten, seriösen Herstellern zu erwerben. Nicht geprägtes Gold oder solches von nicht bekannten Herstellern, besitzt für gewöhnlich einen weitaus geringeren Marktwert, da die tadellose Echtheit des Goldes nicht gegeben ist und potentielle Käufer sie mitunter erst aufwändig prüfen müssen. Das geringe Gewicht von Barren zu einem Gramm bringt zweierlei Vorteile mit. So ist es einerseits möglich, geringere Mengen in Gold zu erwerben, andererseits darf solchen Barren auch eine leichtere Verkehrsfähigkeit unterstellt werden. Beachten Sie bei Goldbarren, die Sie erwerben, die verschiedenen Prägungen. Diese enthalten zwangsläufig:

- das Logo vom Hersteller
- beziehungsweise den Herstellernamen
- eine Barrennummer (nicht zwangsläufig)
- Angabe des Feingehalts

Hinweis: Die Barrennummer dient zur zweifelsfreien Identifikation des Barrens und untermauert somit zusätzlich die Echtheit des Edelmetalls.

1 Gramm Goldbarren stets von seriösen Herstellern erwerben!

Es gibt eine Reihe von renommierten, anerkannten Herstellern - im Fachjargon werden selbige Affinerien beziehungsweise Scheideanstalten genannt. Seriöse Goldhersteller werden von der London Bullion Market Assocation (kurz: LBMA) erfasst und in einer transparenten Liste zusammengetragen. Die Londoner Rohstoffbörse sorgt sich nicht nur um den alltäglichen Handel, auch bestimmt sie Standardanforderungen, die von allen geführten Herstellern konsequent einzuhalten sind. Damit wird das Edelmetall standardisiert, um einen homogenen Handel für Käufer und Verkäufer gleichermaßen zu ermöglichen. Erwerben Sie 1 Gramm Goldbarren von solchen Herstellern, können Sie sich also einem "genormten" Edelmetall mit positiver Verkehrsfähigkeit sicher sein.

In unserem Shop finden Sie verschiedene LBMA-zertifizierte Hersteller, darunter auch diese:

- Heraeus
- Perth Mint
- Umicore

Allesamt können sie auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken und gelten als seriöse Hersteller. Wenn Sie 1g Goldbarren kaufen, ist das von Sie für Vorteil. Bei keinem dieser Hersteller müssen Sie Fälschungen fürchten, die heute im Goldsektor weitaus häufiger als in der Vergangenheit vorkommen. Diese Fälschungen sind in der Regel zwar sehr schlecht umgesetzt und für den Fachmann leicht, für den Laien mitunter aber nur schwer erkennbar. Dieses Risiko eliminieren Sie vollständig, indem Sie sich für einen etablierten Hersteller entscheiden.

Zu Heraeus Precious Metals

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1851 von Wilhelm Carl Heraeus, anfänglich fokussierte es sich primär auf Platin zur Schmuckherstellung. Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment um weitere Edelmetalle, insbesondere Silber- und Goldbarren, ergänzt. Die Barren werden normalerweise ab einem Gewicht von 1.000 Gramm mit einer Produktionsnummer versehen. Auffällig ist außerdem das Logo, bei dem ein Blumenstrauß von einer Hand gehalten wird.

Zu The Perth Mint

Perth Mint hält seinen Sitz im gleichnamigen Perth in Australien. Es handelt sich hierbei um die älteste australische, noch betriebene Münzpräge. Das Geschäft wurde erstmals am 20. Juni 1899 aufgenommen, seither sorgt man sich unter anderem um die Prägung von Gold Sovereigns sowie halben Sovereigns - beides die damalige Währung Australiens. Barren werden mit einem flexiblen Gewicht, normalerweise unter 500 Gramm, hergestellt. Prägungen mit Koalas, Kängurus und Nuggets zeichnen die Marke aus.

Zu Umicore

Umicore ist eine Bergbaugesellschaft in Belgien, die früher den Namen Union Minière trug. Das Unternehmen wurde 1906 gegründet, die ersten Goldbarren wurden im Jahr 1926 produziert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Antwerpen, außerdem werden Außenstellen und Produktionsstandorte in Städten wie Wien, Amsterdam sowie Pforzheim unterhalten. Im Jahr 2003 machte das Unternehmen auf sich aufmerksam, indem es die Edelmetall-Sparte vom Barrenhersteller Degussa übernommen hat - auch die österreichische Gold- und Silberscheideanstalt operiert unter dem Banner von Umicore.

1 g Goldbarren kaufen - und das eigene Vermögen/Geld gegen Inflation schützen

Gold gilt als zuverlässiger Wertspeicher, der sich seit Jahrhunderten bewährt hat. Wenn die Geschichte als Anhaltspunkt dient, wird Gold aller Voraussicht nach nie wertlos sein - ein Risiko, was bei anderen Anlageklassen wie Aktien oder Immobilien zwangsläufig zu tragen ist. Besonders gut bewährt sich Gold in Zeiten hoher Inflation, da der reale Kaufwert des Geldes dann abnimmt, während der von Gold entweder stagniert oder sogar zunimmt - diese Differenz bildet für Anleger die zu erwartende Rendite. Vielmals entwickelt sich der Goldpreis entgegengesetzt zu den von anderen Anlageklassen. Vor allem in Zeiten, in denen der Kapitalmarkt mit Aktien, Anleihen und Co. keine gute Performance liefert, suchen viele (professionelle) Anleger den "sicheren Hafen" Gold. Diese Unsicherheit und die daraus resultierende Rendite wurden auch im Zuge der Corona-Pandemie im Jahr 2020/2021 deutlich, in denen Gold neue Höchststände verbuchen durfte. Sinnvoll ist eine Beimischung von Gold im Anlage-Portfolio unter anderem, um sich gegen starke inflationäre Tendenzen abzusichern oder um die Volatilität des Portfolios zu reduzieren - da der Goldpreis üblicherweise etwas weniger stark als die Kapitalmärkte schwankt.

Eine gängige Empfehlung ist dem Portfolio rund 10 % Gold beizumischen. Da Gold historisch keine so starke Wertentwicklung wie Aktien erzielte, im Gegenzug aber auch weitaus weniger risikobehaftet ist, kommt das Edelmetall unter anderem für Anleger in Frage, die ein risikoarmes Portfolio aufbauen möchten. Gold ist außerdem, vor allem in Barren zu einem Gramm, sehr liquide und handlungsfähig. Eine Veräußerung funktioniert entsprechend ebenso einfach wie ein möglicher Handel. Nicht zuletzt sehen Anleger Gold teilweise auch als Absicherung gegen ernsthafte ökonomische Krisen - mitunter sogar, um damit bei einem Zusammenbruch des Geldsystems Transaktionen zu tätigen.

Ihre Goldbarren zu 1 Gramm (oder in anderen Größen) können Sie hier sicher online bestellen!

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL UPS UPS giropay