American Eagle Goldmünzen: beste Qualität online kaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

American Eagle Goldmünzen

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 Unze Goldmünze American Eagle 2019

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

1.392,00 €
1/2 Unze Goldmünze American Eagle auch in München verfügbar

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

706,00 €
1/2 Unze Goldmünze American Eagle 2019

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

714,00 €
1/4 Unze Goldmünze American Eagle auch in München verfügbar

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

359,50 €
1/10 Unze Goldmünze American Eagle

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

149,00 €
1/10 Unze Goldmünze American Eagle 2019

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

152,00 €

Der Anlageklassiker aus den USA - Die American Eagle Goldmünze

Die American Eagle Goldmünze wird seit dem Jahr 1986 geprägt und gehört gemeinsam mit dem südafrikanischen Krügerrand, dem australischen Känguru und dem kanadischen Maple Leaf zu den bekanntesten Anlagemünzen der Welt. Bekannt ist der Anlageklassiker aus den USA für seine 22 Karat Legierung, wobei die Beimischung von Kupfer (5,33 %) und Silber (3 %) dem Gold eine besonders satte Farbe verleihen. Darüber hinaus sorgt der Feingehalt von 916,7/1.000 für eine deutlich höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Kratzern und anderen physischen Belastungen.

Ausgeliefert wird die mit einem Durchmesser von 32,70 mm und einer Dicke von 2,75 mm ausgestattete Münze jeweils in einer Münztasche bzw. zu jeweils 20 Stück in einem Münztube. Da die Goldmünze mit nur einem geringen Aufschlag auf den Goldpreis gehandelt wird und über eine ausgezeichnete globale Fungibilität verfügt, erfreut sich der American Eagle in Gold auch diesseits des Atlantiks großer Beliebtheit als Bullionmünze.

Der Weißkopfseeadler - Ein Motiv mit Strahlkraft

Namensgeben für die American Eagle Goldmünze ist der Weißkopfseeadler. Dieser in den USA und Kanada weit verbreitete Greifvogel ist zugleich das Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika und damit eine ideale Wahl für eine Münze, die den Freiheitsgeist der USA verkörpern soll. Markantes Markenzeichen des Weißkopfseeadlers (Haliaeetus leucocephalus) ist der weiß-gefiederte Kopf, der sich deutlich vom braunen Gefieder und dem gelben Schnabel absetzt.

Mit einer Körperlänge von 70-90 Zentimetern und einer Flügelspannweite von bis zu 2,50 Metern gehört der Allesfresser zu den majestätischsten Vögeln der Welt. Das für die Goldmünze verwendete Motiv stammt aus dem Atelier der Künstlerin Miley Tucker-Frost, die im Jahr 1986 mit dem Design beauftragt wurde.

Bildseite mit dem Antlitz der "Lady Liberty"

Die Bildseite der American Eagle Goldmünze zeigt die mythische Gestalt der "Lady Liberty" nach einem Entwurf des amerikanischen Bildhauers Augustus Saint-Gaudens aus dem Jahr 1907. Das personifizierte Abbild der New Yorker Freiheitsstatue ist mit wallendem Haar dargestellt und trägt in der rechten Hand eine Fackel mit der Flamme der Freiheit. Die Figur der Lady Liberty ist eine Anlehnung an die griechisch-römische Siegesgöttin Victoria bzw. Nike.

Ähnlich wie der Adler auf der Wertseite hält auch sie einen Ölbaumzweig in der Hand. Im Hintergrund symbolisieren die aufgeprägten Strahlen die hinter einem Felsen aufgehende Sonne. Zudem findet sich am linken unteren Münzrand eine miniaturisierte Prägung des in der Hauptstadt Washington D.C. stehenden Kapitols.

Damit entspricht das Motiv, das seit 1986 nahezu unverändert aufgeprägt wird, dem Motiv des Double Eagle, der zwischen 1907 und 1933 geprägt wurde. Komplettiert wird die Bildseite der American Eagle Goldmünze durch das Prägejahr, den Schriftzug "LIBERTY" und einen umlaufenden Sternenkranz.

Wertseite der Goldmünze mit aussagekräftigem Adlermotiv

Im Fokus der American Eagle Goldmünze steht das von Miley Tucker-Frost entworfene Adlermotiv, dem viel Symbolkraft innewohnt. Zu sehen ist ein dominanter männlicher Weißkopfseeadler mit weit ausgebreiteten Schwingen, die ihm eine kraftvolle Erscheinung verleihen. In den Klauen hält der Greifvogel einen Ölbaumzweig, der weithin als Symbol des Friedens gilt.

Das Tier schwebt über einem stilisierten Adlerhorst, in dem sich ein Adlerweibchen befindet, das ihrerseits ihre Schwingen schützend um ein Adlerjunges lebt. Symbolisch steht das Münzmotiv damit für den Stellenwert der Familie in den USA sowie für die Verteidigung von Freiheit und Frieden.

Auf dem leicht mattierten Hintergrund befindet sich rechts neben dem Adlerweibchen der aufgeprägte Leitspruch der USA "IN GOD WE TRUST". Dieser geht zurück auf eine Formulierung aus der amerikanischen Nationalhymne "The Star-Sprangled Banner" und ist seit 1956 auf allen Banknoten und Kursmünzen zu finden. Interessant: Mit der Wahl dieses Spruches wollte man sich im Kalten Krieg öffentlichkeitswirksam von den "gottlosen" Kommunisten abgrenzen.

Ergänzt wird der Wahlspruch durch den linksseitig aufgeprägten Wappenspruch der USA "E PLURIBUS UNUM", was so viel wie "aus vielen eines" bedeutet. Damit nimmt der Wahlspruch Bezug auf die Bundesstaaten der USA sowie auf die zahlreichen Ethnien, die die Historie des Landes geprägt haben. Komplettiert wird die Wertseite der Goldmünze durch die im oberen Bereich befindliche Inschrift "UNITED STATES OF AMERICA - 1 OZ. FINE GOLD - 50 DOLLARS".

Entstehungsgeschichte des American Eagles in Gold

Ihre Wurzeln hat die American Eagle Goldmünze im Jahr 1795, als man erstmals in den USA eine Goldmünze unter dem Namen "Eagle" prägte. Diese war bis zum Goldverbot im Jahr 1933 auch offizielles Zahlungsmittel in den USA. Gleiches gilt auch heute noch für den American Eagle in Gold, wobei die Münze aufgrund der großen Differenz zwischen Materialwert und Nennwert keine Rolle als Zahlungsmittel spielt.

Der moderne American Eagle erschien nicht ganz zufällig im Jahr 1986. Damals boykottierten die USA gemeinsam mit anderen Staaten Südafrika als Protest gegen das Apartheitsregime. Auch wenn dies so offiziell niemals bestätigt wurde, nutzte man die Chance, um mit der United States Mint ein Konkurrenzprodukt zum damals marktbeherrschenden Krügerrand zu erschaffen. Dass der Zeitpunkt für die Herausgabe einer eigenen Bullionmünze kein Zufall sein kann, belegt auch der Feingehalt von 916,17/1.000 der als Anlehnung an das damals boykottierte Vorbild aus Südafrika verstanden werden kann.

Auflage und Stückelung des goldenen American Eagle

Die American Eagle Goldmünze ist nicht nur in der klassischen 1 oz-Variante mit einem Feingehalt von 31,1 Gramm erhältlich. Zudem gibt die US Mint auch kleinere Stückelungen von 1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze mit einem Nominalwert von 25 $, 10 $ bzw. 5 $ heraus, was die American Eagle Goldmünze auch für Kleinstanleger oder als Geschenk interessant macht.

Die jährliche Auflage variierte seit der Erstprägung teils stark. Während zu Spitzenzeiten gut 1,5 Millionen Exemplare geprägt worden sind, sank die Zahl in einigen Jahren auf unter 150.000. Insbesondere die Jahrgänge 2001 (143.605 Stück) und 2007 (140.016 Stück) werden daher aufgrund ihrer Seltenheit mit einem kleinen Aufschlag gehandelt. Gleiches gilt auch für die selten geprägten Jahrgänge der 1/2 Unzen- und 1/4 Unzen-Münzen.

Glanz des Adlers - Der American Eagle als Platin- und Silbermünze

Edelmetallanleger, die ihr Portfolio diversifizieren möchten, bekommen die Münze seit 1997 auch als Platinvariante. Darüber hinaus ist der American Eagle auch als Silberprägung erhältlich, wobei sich der American Silver Eagle sowohl auf der Wertseite als auch auf der Bildseite durch ein jeweils abweichendes Motiv auszeichnet.

Der Anlageklassiker aus den USA - Die American Eagle Goldmünze Die American Eagle Goldmünze wird seit dem Jahr 1986 geprägt und gehört gemeinsam mit dem südafrikanischen Krügerrand , dem australischen Känguru und dem kanadischen Maple Leaf zu den bekanntesten Anlagemünzen der Welt. Bekannt ist der Anlageklassiker aus den USA für seine 22 Karat Legierung, wobei die Beimischung von Kupfer (5,33 %) und Silber (3 %) dem Gold eine besonders satte Farbe verleihen. Darüber hinaus sorgt der Feingehalt von 916,7/1.000 für eine deutlich höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Kratzern und anderen physischen Belastungen. Ausgeliefert wird die mit einem Durchmesser von 32,70 mm und einer Dicke von 2,75 mm ausgestattete Münze jeweils in einer Münztasche bzw. zu jeweils 20 Stück in einem Münztube. Da die Goldmünze mit nur einem geringen Aufschlag auf den Goldpreis gehandelt wird und über eine ausgezeichnete globale Fungibilität verfügt, erfreut sich der American Eagle in Gold auch diesseits des Atlantiks großer Beliebtheit als Bullionmünze. Der Weißkopfseeadler - Ein Motiv mit Strahlkraft Namensgeben für die American Eagle Goldmünze ist der Weißkopfseeadler. Dieser in den USA und Kanada weit verbreitete Greifvogel ist zugleich das Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika und damit eine ideale Wahl für eine Münze, die den Freiheitsgeist der USA verkörpern soll. Markantes Markenzeichen des Weißkopfseeadlers (Haliaeetus leucocephalus) ist der weiß-gefiederte Kopf, der sich deutlich vom braunen Gefieder und dem gelben Schnabel absetzt. Mit einer Körperlänge von 70-90 Zentimetern und einer Flügelspannweite von bis zu 2,50 Metern gehört der Allesfresser zu den majestätischsten Vögeln der Welt. Das für die Goldmünze verwendete Motiv stammt aus dem Atelier der Künstlerin Miley Tucker-Frost, die im Jahr 1986 mit dem Design beauftragt wurde. Bildseite mit dem Antlitz der "Lady Liberty" Die Bildseite der American Eagle Goldmünze zeigt die mythische Gestalt der "Lady Liberty" nach einem Entwurf des amerikanischen Bildhauers Augustus Saint-Gaudens aus dem Jahr 1907. Das personifizierte Abbild der New Yorker Freiheitsstatue ist mit wallendem Haar dargestellt und trägt in der rechten Hand eine Fackel mit der Flamme der Freiheit. Die Figur der Lady Liberty ist eine Anlehnung an die griechisch-römische Siegesgöttin Victoria bzw. Nike. Ähnlich wie der Adler auf der Wertseite hält auch sie einen Ölbaumzweig in der Hand. Im Hintergrund symbolisieren die aufgeprägten Strahlen die hinter einem Felsen aufgehende Sonne. Zudem findet sich am linken unteren Münzrand eine miniaturisierte Prägung des in der Hauptstadt Washington D.C. stehenden Kapitols. Damit entspricht das Motiv, das seit 1986 nahezu unverändert aufgeprägt wird, dem Motiv des Double Eagle, der zwischen 1907 und 1933 geprägt wurde. Komplettiert wird die Bildseite der American Eagle Goldmünze durch das Prägejahr, den Schriftzug "LIBERTY" und einen umlaufenden Sternenkranz. Wertseite der Goldmünze mit aussagekräftigem Adlermotiv Im Fokus der American Eagle Goldmünze steht das von Miley Tucker-Frost entworfene Adlermotiv, dem viel Symbolkraft innewohnt. Zu sehen ist ein dominanter männlicher Weißkopfseeadler mit weit ausgebreiteten Schwingen, die ihm eine kraftvolle Erscheinung verleihen. In den Klauen hält der Greifvogel einen Ölbaumzweig, der weithin als Symbol des Friedens gilt. Das Tier schwebt über einem stilisierten Adlerhorst, in dem sich ein Adlerweibchen befindet, das ihrerseits ihre Schwingen schützend um ein Adlerjunges lebt. Symbolisch steht das Münzmotiv damit für den Stellenwert der Familie in den USA sowie für die Verteidigung von Freiheit und Frieden. Auf dem leicht mattierten Hintergrund befindet sich rechts neben dem Adlerweibchen der aufgeprägte Leitspruch der USA "IN GOD WE TRUST". Dieser geht zurück auf eine Formulierung aus der amerikanischen Nationalhymne "The Star-Sprangled Banner" und ist seit 1956 auf allen Banknoten und Kursmünzen zu finden. Interessant: Mit der Wahl dieses Spruches wollte man sich im Kalten Krieg öffentlichkeitswirksam von den "gottlosen" Kommunisten abgrenzen. Ergänzt wird der Wahlspruch durch den linksseitig aufgeprägten Wappenspruch der USA "E PLURIBUS UNUM", was so viel wie "aus vielen eines" bedeutet. Damit nimmt der Wahlspruch Bezug auf die Bundesstaaten der USA sowie auf die zahlreichen Ethnien, die die Historie des Landes geprägt haben. Komplettiert wird die Wertseite der Goldmünze durch die im oberen Bereich befindliche Inschrift "UNITED STATES OF AMERICA - 1 OZ. FINE GOLD - 50 DOLLARS". Entstehungsgeschichte des American Eagles in Gold Ihre Wurzeln hat die American Eagle Goldmünze im Jahr 1795, als man erstmals in den USA eine Goldmünze unter dem Namen "Eagle" prägte. Diese war bis zum Goldverbot im Jahr 1933 auch offizielles Zahlungsmittel in den USA. Gleiches gilt auch heute noch für den American Eagle in Gold, wobei die Münze aufgrund der großen Differenz zwischen Materialwert und Nennwert keine Rolle als Zahlungsmittel spielt. Der moderne American Eagle erschien nicht ganz zufällig im Jahr 1986. Damals boykottierten die USA gemeinsam mit anderen Staaten Südafrika als Protest gegen das Apartheitsregime. Auch wenn dies so offiziell niemals bestätigt wurde, nutzte man die Chance, um mit der United States Mint ein Konkurrenzprodukt zum damals marktbeherrschenden Krügerrand zu erschaffen. Dass der Zeitpunkt für die Herausgabe einer eigenen Bullionmünze kein Zufall sein kann, belegt auch der Feingehalt von 916,17/1.000 der als Anlehnung an das damals boykottierte Vorbild aus Südafrika verstanden werden kann. Auflage und Stückelung des goldenen American Eagle Die American Eagle Goldmünze ist nicht nur in der klassischen 1 oz-Variante mit einem Feingehalt von 31,1 Gramm erhältlich. Zudem gibt die US Mint auch kleinere Stückelungen von 1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze mit einem Nominalwert von 25 $, 10 $ bzw. 5 $ heraus, was die American Eagle Goldmünze auch für Kleinstanleger oder als Geschenk interessant macht. Die jährliche Auflage variierte seit der Erstprägung teils stark. Während zu Spitzenzeiten gut 1,5 Millionen Exemplare geprägt worden sind, sank die Zahl in einigen Jahren auf unter 150.000. Insbesondere die Jahrgänge 2001 (143.605 Stück) und 2007 (140.016 Stück) werden daher aufgrund ihrer Seltenheit mit einem kleinen Aufschlag gehandelt. Gleiches gilt auch für die selten geprägten Jahrgänge der 1/2 Unzen- und 1/4 Unzen-Münzen. Glanz des Adlers - Der American Eagle als Platin- und Silbermünze Edelmetallanleger, die ihr Portfolio diversifizieren möchten, bekommen die Münze seit 1997 auch als Platinvariante. Darüber hinaus ist der American Eagle auch als Silberprägung erhältlich, wobei sich der American Silver Eagle sowohl auf der Wertseite als auch auf der Bildseite durch ein jeweils abweichendes Motiv auszeichnet.
Fenster schließen
American Eagle Goldmünzen

Der Anlageklassiker aus den USA - Die American Eagle Goldmünze

Die American Eagle Goldmünze wird seit dem Jahr 1986 geprägt und gehört gemeinsam mit dem südafrikanischen Krügerrand, dem australischen Känguru und dem kanadischen Maple Leaf zu den bekanntesten Anlagemünzen der Welt. Bekannt ist der Anlageklassiker aus den USA für seine 22 Karat Legierung, wobei die Beimischung von Kupfer (5,33 %) und Silber (3 %) dem Gold eine besonders satte Farbe verleihen. Darüber hinaus sorgt der Feingehalt von 916,7/1.000 für eine deutlich höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Kratzern und anderen physischen Belastungen.

Ausgeliefert wird die mit einem Durchmesser von 32,70 mm und einer Dicke von 2,75 mm ausgestattete Münze jeweils in einer Münztasche bzw. zu jeweils 20 Stück in einem Münztube. Da die Goldmünze mit nur einem geringen Aufschlag auf den Goldpreis gehandelt wird und über eine ausgezeichnete globale Fungibilität verfügt, erfreut sich der American Eagle in Gold auch diesseits des Atlantiks großer Beliebtheit als Bullionmünze.

Der Weißkopfseeadler - Ein Motiv mit Strahlkraft

Namensgeben für die American Eagle Goldmünze ist der Weißkopfseeadler. Dieser in den USA und Kanada weit verbreitete Greifvogel ist zugleich das Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika und damit eine ideale Wahl für eine Münze, die den Freiheitsgeist der USA verkörpern soll. Markantes Markenzeichen des Weißkopfseeadlers (Haliaeetus leucocephalus) ist der weiß-gefiederte Kopf, der sich deutlich vom braunen Gefieder und dem gelben Schnabel absetzt.

Mit einer Körperlänge von 70-90 Zentimetern und einer Flügelspannweite von bis zu 2,50 Metern gehört der Allesfresser zu den majestätischsten Vögeln der Welt. Das für die Goldmünze verwendete Motiv stammt aus dem Atelier der Künstlerin Miley Tucker-Frost, die im Jahr 1986 mit dem Design beauftragt wurde.

Bildseite mit dem Antlitz der "Lady Liberty"

Die Bildseite der American Eagle Goldmünze zeigt die mythische Gestalt der "Lady Liberty" nach einem Entwurf des amerikanischen Bildhauers Augustus Saint-Gaudens aus dem Jahr 1907. Das personifizierte Abbild der New Yorker Freiheitsstatue ist mit wallendem Haar dargestellt und trägt in der rechten Hand eine Fackel mit der Flamme der Freiheit. Die Figur der Lady Liberty ist eine Anlehnung an die griechisch-römische Siegesgöttin Victoria bzw. Nike.

Ähnlich wie der Adler auf der Wertseite hält auch sie einen Ölbaumzweig in der Hand. Im Hintergrund symbolisieren die aufgeprägten Strahlen die hinter einem Felsen aufgehende Sonne. Zudem findet sich am linken unteren Münzrand eine miniaturisierte Prägung des in der Hauptstadt Washington D.C. stehenden Kapitols.

Damit entspricht das Motiv, das seit 1986 nahezu unverändert aufgeprägt wird, dem Motiv des Double Eagle, der zwischen 1907 und 1933 geprägt wurde. Komplettiert wird die Bildseite der American Eagle Goldmünze durch das Prägejahr, den Schriftzug "LIBERTY" und einen umlaufenden Sternenkranz.

Wertseite der Goldmünze mit aussagekräftigem Adlermotiv

Im Fokus der American Eagle Goldmünze steht das von Miley Tucker-Frost entworfene Adlermotiv, dem viel Symbolkraft innewohnt. Zu sehen ist ein dominanter männlicher Weißkopfseeadler mit weit ausgebreiteten Schwingen, die ihm eine kraftvolle Erscheinung verleihen. In den Klauen hält der Greifvogel einen Ölbaumzweig, der weithin als Symbol des Friedens gilt.

Das Tier schwebt über einem stilisierten Adlerhorst, in dem sich ein Adlerweibchen befindet, das ihrerseits ihre Schwingen schützend um ein Adlerjunges lebt. Symbolisch steht das Münzmotiv damit für den Stellenwert der Familie in den USA sowie für die Verteidigung von Freiheit und Frieden.

Auf dem leicht mattierten Hintergrund befindet sich rechts neben dem Adlerweibchen der aufgeprägte Leitspruch der USA "IN GOD WE TRUST". Dieser geht zurück auf eine Formulierung aus der amerikanischen Nationalhymne "The Star-Sprangled Banner" und ist seit 1956 auf allen Banknoten und Kursmünzen zu finden. Interessant: Mit der Wahl dieses Spruches wollte man sich im Kalten Krieg öffentlichkeitswirksam von den "gottlosen" Kommunisten abgrenzen.

Ergänzt wird der Wahlspruch durch den linksseitig aufgeprägten Wappenspruch der USA "E PLURIBUS UNUM", was so viel wie "aus vielen eines" bedeutet. Damit nimmt der Wahlspruch Bezug auf die Bundesstaaten der USA sowie auf die zahlreichen Ethnien, die die Historie des Landes geprägt haben. Komplettiert wird die Wertseite der Goldmünze durch die im oberen Bereich befindliche Inschrift "UNITED STATES OF AMERICA - 1 OZ. FINE GOLD - 50 DOLLARS".

Entstehungsgeschichte des American Eagles in Gold

Ihre Wurzeln hat die American Eagle Goldmünze im Jahr 1795, als man erstmals in den USA eine Goldmünze unter dem Namen "Eagle" prägte. Diese war bis zum Goldverbot im Jahr 1933 auch offizielles Zahlungsmittel in den USA. Gleiches gilt auch heute noch für den American Eagle in Gold, wobei die Münze aufgrund der großen Differenz zwischen Materialwert und Nennwert keine Rolle als Zahlungsmittel spielt.

Der moderne American Eagle erschien nicht ganz zufällig im Jahr 1986. Damals boykottierten die USA gemeinsam mit anderen Staaten Südafrika als Protest gegen das Apartheitsregime. Auch wenn dies so offiziell niemals bestätigt wurde, nutzte man die Chance, um mit der United States Mint ein Konkurrenzprodukt zum damals marktbeherrschenden Krügerrand zu erschaffen. Dass der Zeitpunkt für die Herausgabe einer eigenen Bullionmünze kein Zufall sein kann, belegt auch der Feingehalt von 916,17/1.000 der als Anlehnung an das damals boykottierte Vorbild aus Südafrika verstanden werden kann.

Auflage und Stückelung des goldenen American Eagle

Die American Eagle Goldmünze ist nicht nur in der klassischen 1 oz-Variante mit einem Feingehalt von 31,1 Gramm erhältlich. Zudem gibt die US Mint auch kleinere Stückelungen von 1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze mit einem Nominalwert von 25 $, 10 $ bzw. 5 $ heraus, was die American Eagle Goldmünze auch für Kleinstanleger oder als Geschenk interessant macht.

Die jährliche Auflage variierte seit der Erstprägung teils stark. Während zu Spitzenzeiten gut 1,5 Millionen Exemplare geprägt worden sind, sank die Zahl in einigen Jahren auf unter 150.000. Insbesondere die Jahrgänge 2001 (143.605 Stück) und 2007 (140.016 Stück) werden daher aufgrund ihrer Seltenheit mit einem kleinen Aufschlag gehandelt. Gleiches gilt auch für die selten geprägten Jahrgänge der 1/2 Unzen- und 1/4 Unzen-Münzen.

Glanz des Adlers - Der American Eagle als Platin- und Silbermünze

Edelmetallanleger, die ihr Portfolio diversifizieren möchten, bekommen die Münze seit 1997 auch als Platinvariante. Darüber hinaus ist der American Eagle auch als Silberprägung erhältlich, wobei sich der American Silver Eagle sowohl auf der Wertseite als auch auf der Bildseite durch ein jeweils abweichendes Motiv auszeichnet.

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS