Deutsche Goldmünzen: sicher online kaufen und verkaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

Deutsche Münzen aus Gold - Von der 20 Euro Goldmünze bis zur Gedenkmünze

1 von 8
Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
50 Euro Goldmünze Hammerflügel (A)

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

362,00 €
50 Euro Goldmünze Hammerflügel (D)

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

355,50 €
50 Euro Goldmünze Kontrabass (G)

Ab Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Tage

345,50 €
50 Euro Goldmünze Lutherrose 2017 (F)
Sonderpreis: nur 2,5% über dem reinen Goldwert (1/4oz Gold)
NEU
1/2 Unze Goldmünze - 100 Euro Dom zu Speyer (A)
Sonderpreis - nur 3% über dem reinen Goldwert

Lieferzeit: ca. 7 Tage

690,00 €
NEU
1/2 Unze Goldmünze - 100 Euro Dom zu Speyer (D)
Sonderpreis - nur 2% über dem reinen Goldwert

Lieferzeit: ca. 7 Tage

683,50 €
NEU
1/2 Unze Goldmünze - 100 Euro Dom zu Speyer (F)
Sonderpreis - nur 2% über dem reinen Goldwert

Lieferzeit: ca. 7 Tage

683,50 €
NEU
1/2 Unze Goldmünze - 100 Euro Dom zu Speyer (J)
Sonderpreis - nur 2% über dem reinen Goldwert

Lieferzeit: ca. 7 Tage

683,50 €
NEU
1/2 Unze Goldmünze - 100 Euro Dom zu Speyer (G)
Sonderpreis - nur 2% über dem reinen Goldwert

Lieferzeit: ca. 7 Tage

683,50 €
1 von 8

Wer sich für ein Investment in Edelmetall interessiert und nicht primär in Barren anlegen möchte, findet im Portfolio der Goldmünzen aus Deutschland eine große Auswahl. Vorab sollten Anleger für sich selbst die Frage klären, welche Ausrichtung ihr Investment in Edelmetall nehmen soll. Münzen kaufen erfordert eine höhere finanzielle Aufwendung als die Anschaffung von Aurum in Barrenform.

Denn bei Münzen ist der Wert des Produkts ein zusätzlicher Faktor, der auf den Edelmetallpreis aufgeschlagen wird. Der gleiche Aspekt macht sich allerdings auch beim Wiederverkauf mit Renditeoption bemerkbar.

Da Münzen im Wert steigen, erzielt der Anleger eine Rendite, wenn er die hier aufgelisteten Faktoren beherzigt. Wer Münzen kaufen möchte, sollte sich am aktuellen Kurs des Edelmetalls orientieren und den Kauf vornehmen, wenn der Goldkurs gefallen ist. Beim Wiederverkauf tendiert der Investor in die entgegengesetzte Richtung und nimmt die Veräußerung beim deutlichen Kursanstieg vor.

In diesem Text erfahren potenzielle Anleger, worauf sie beim Münzen kaufen achten und wie sie bei Münzen den Wert ermitteln können. Auch die Wertsteigerung ist ein Faktor, der bereits vor der Anschaffung von Goldmünzen aus Deutschland in Erfahrung gebracht werden kann. 

Münzen kaufen - Was sind Deutsche Goldmünzen wert?

Grundsätzlich sollte man beim Münzen kaufen zwischen Gedenkmünzen, Sammlermünzen und Anlagemünzen unterscheiden. Deutsche Münzen gibt es in allen drei Sparten, so dass der passionierte Numismatiker ebenso auf seine Kosten kommt wie der Anleger, der sich nicht für deutsche Sammlermünzen, sondern für Anlagemünzen entscheidet.

Eine Besonderheit stellt die Gedenkmünze dar, da diese neben dem materiellen und ideellen Wert eine Wertsteigerung durch ihre geschichtliche Orientierung erzielt. Die Unterschiede beziehen sich unter anderem auf den Goldgehalt, der bei Sammlermünzen nicht zwingend 100% betragen muss.

Was spezielle Anlage Münzen wert sind, ergibt sich hingegen allein aus dem Feingoldgehalt nach Unzen. Deutsche Münzen als Investment bestehen aus 999 Feingold, wodurch das Münzgewicht und das Goldgewicht identisch sind. Bei Sammlermünzen, so zum Beispiel bei Münzen wie der 5, 10 und 20 Mark aus dem Kaiserreich, ist der Edelmetallgehalt geringer als das Münzgewicht.

Dennoch können diese Goldmünzen aus Deutschland einen höheren Verkaufspreis erzielen, da es sich um seltene, sehr rare und von Numismatikern geschätzte deutsche Sammlermünzen handelt.

Was Anleger wissen sollten, ist, dass sich die Goldpreis Berechnung beim Münzen kaufen neben dem tagaktuellen Kurs des Edelmetalls auch auf die Herausgabemenge, sowie bei älteren Münzen auf ihre Seltenheit bezieht.

Jede Münze hat einen aufgedruckten Wert, der allerdings weit unter dem Materialwert liegt und dagegenspricht, zum Beispiel mit einer 100 Euro Goldmünze zu bezahlen. Auch wenn deutsche Münzen als Zahlungsmittel legitim sind, erleidet der Anleger einen Verlust, wenn er die 100 Euro Goldmünze in den Handel bringt und lediglich den aufgedruckten Wert, nicht aber den Realwert des Investments umsetzt. 

Deutsche Gedenkmünzen und deutsche Sammlermünzen

Deutsche Sammlermünzen und Gedenkmünzen genießen weltweite Aufmerksamkeit. Zu den bekanntesten Produkten in diesem Spektrum gehört die 1 DM Goldmark, die im Jahr 2001 herausgegeben wurde. Diese goldene DM besteht aus 12 Gramm Feingold und wurde von verschiedenen Prägestätten in Deutschland gefertigt.

Am Großbuchstaben hinter der Produktbezeichnung erkennt der Käufer, wo die jeweilige Goldmark geprägt wurde. Einige Prägestätten sind begehrter als andere, wodurch sich der Fokus auf diesen Buchstaben durchaus lohnt und auf lange Sicht dazu beiträgt, wie die Münzen im Wert steigen und sich gewinnbringend veräußern lassen.

Zu den weiteren begehrten Sammler- und Anlagemünzen zählt die Serie "20 EUR Goldmünze Einheimische Vögel". Ebenso wie die Serie "20 EUR Goldmünze Deutscher Wald" gehören diese
Goldmünzen aus Deutschland zu denen, die grenzüberschreitend Bekanntheit erzielt haben.

Interessant, für eine reine Anlage aber nur bedingt geeignet, sind Deutsche Sammlermünzen. Hier sollten Käufer einen Unterschied zwischen 999 Feingold Münzen und reinen Sammlerobjekten mit einem geringeren Feingoldgehalt machen.

Ein gutes Beispiel für Sammlermünzen aus Deutschland ist die 10 Mark Goldmünze Wilhelm I von Preußen. Sie ist aus 900 Aurum gefertigt, hat einen Nennwert von 10 Mark und überzeugt mit einem Sammlerwert von 175 EUR.

Dieses Beispiel zeigt, dass sowohl Sammler- wie Anlage Münzen mehr wert sind als der Nennwert, der auf die Kopfseite der Münze geprägt ist. Wer diesen Aspekt beim Münzen kaufen beherzigt und sich auf die bekannten Produkte aus deutscher Herstellung bezieht, wird seine Anlage rentabel und verkaufssicher planen.

In der Rubrik Gedenkmünzen stehen vor allem die Deutsche Goldmark als letzte Erinnerung an die Zeit vor der Euroumstellung im Fokus. Weitere Gedenkmünzen mit Prägungen historischer Sehenswürdigkeiten und UNESCO-Welterbe Stätten sind mit höherem Goldanteil erhältlich. Die Münze mit dem höchsten Nennwert unter allen Goldmünzen aus Deutschland ist eine 200 EUR Goldmünze, die im Rahmen der Währungsunion im Jahr 2002 herausgegeben wurde. 

20 Euro Goldmünze und 100 Euro Goldmünze

Mit einem Nennwert von 20 EUR gibt es Deutsche Münzen in den Serien Deutscher Wald und Einheimische Vögel. Wer ein längerfristiges Investment plant, wird von diesen Serien begeistert sein und kann seiner Sammlung alljährlich eine neue Münze hinzufügen.

Schon jetzt sind die ersten Ausgaben von 2019 vergriffen, wodurch diese Münzen im Wert für Anleger gestiegen sind. Auch hier sollte man wissen, dass der aufgedruckte Nennwert in keinem Zusammenhang mit dem realen Wert und dem Preis beim Münzen kaufen steht.

Ab 185 EUR sind die 999 Feingold Münzen erhältlich und erzielen durch ihre begrenzte Auflage einen weitaus höheren Sammlerwert. Ehe man eine Serie der 20 Euro Goldmünze verkauft, sollte man die Sammlung vervollständigen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass ein Set zu einem höheren Preis verkaufbar ist und die Vollständigkeit der Münzen den Wert steigen lässt.

Sehr beliebt ist die 100 Euro Goldmünze, die mit Motiven der Burgen und Schlösser aus Deutschland geprägt und seit 2002 herausgegeben wird. Auch hier sind die ersten Motive begehrte Sammlerstücke, die im offiziellen Handel nicht mehr erhältlich sind. Jede 100 Euro Goldmünze besteht aus einer halben Unze Feingold und ist in ihrer Auflage limitiert.

Eine Wertsteigerung dieses Investments ist daher nicht nur durch einen steigenden Goldpreis, sondern auch durch die Seltenheit der jeweiligen Motive gegeben. Sowohl Gedenk- wie deutsche Sammlermünzen sind in der Vergangenheit im Wert gestiegen.

Für Neuanleger ist diese Information ein Vorteil, da diese Münzen im Wert steigen und auch zukünftig eine hohe Rendite erzielen. Wer noch Exemplare aus früheren Prägungen bekommt, sollte nicht lange überlegen und diese Münzen kaufen. Alternativ sind natürlich auch neue Serien und einzelne Goldmünzen aus Deutschland eine gute und sichere Investition

Fazit

Eine Anlage in Goldmünzen kann sich sowohl auf Anlage- wie auf Sammlermünzen konzentrieren. Der Blick muss hierbei nicht ins Ausland schweifen, da man in Deutschland viele wertsteigernde Münzen kaufen kann.

Zu den beliebtesten Exemplaren zählen neben der Goldmark die 20 Euro und die 100 Euro Goldmünze. Hier sind verschiedene Motive, sowie unterschiedliche Prägestätten ein entscheidender Faktor dafür, dass die Münzen wert sind und welche Rendite sie in der Zukunft einbringen. Deutsche Münzen sind durchaus eine sichere Kapitalanlage in Edelmetall.

Wer sich für ein Investment in Edelmetall interessiert und nicht primär in Barren anlegen möchte, findet im Portfolio der  Goldmünzen aus Deutschland  eine große Auswahl. Vorab sollten Anleger für sich selbst die Frage klären, welche Ausrichtung ihr Investment in Edelmetall nehmen soll. Münzen kaufen erfordert eine höhere finanzielle Aufwendung als die Anschaffung von Aurum in Barrenform. Denn bei Münzen ist der Wert des Produkts ein zusätzlicher Faktor, der auf den Edelmetallpreis aufgeschlagen wird. Der gleiche Aspekt macht sich allerdings auch beim Wiederverkauf mit Renditeoption bemerkbar. Da Münzen im Wert steigen, erzielt der Anleger eine Rendite, wenn er die hier aufgelisteten Faktoren beherzigt. Wer  Münzen kaufen möchte, sollte sich am aktuellen Kurs des Edelmetalls orientieren und den Kauf vornehmen, wenn der Goldkurs gefallen ist. Beim Wiederverkauf tendiert der Investor in die entgegengesetzte Richtung und nimmt die Veräußerung beim deutlichen Kursanstieg vor. In diesem Text erfahren potenzielle Anleger, worauf sie beim Münzen kaufen achten und wie sie bei Münzen den Wert ermitteln können. Auch die Wertsteigerung ist ein Faktor, der bereits vor der Anschaffung von Goldmünzen aus Deutschland in Erfahrung gebracht werden kann.  Münzen kaufen - Was sind Deutsche Goldmünzen wert? Grundsätzlich sollte man beim Münzen kaufen zwischen  Gedenkmünzen, Sammlermünzen und Anlagemünzen unterscheiden. Deutsche Münzen gibt es in allen drei Sparten, so dass der passionierte Numismatiker ebenso auf seine Kosten kommt wie der Anleger, der sich nicht für deutsche Sammlermünzen, sondern für Anlagemünzen entscheidet. Eine Besonderheit stellt die Gedenkmünze dar, da diese neben dem materiellen und ideellen Wert eine Wertsteigerung durch ihre geschichtliche Orientierung erzielt. Die Unterschiede beziehen sich unter anderem auf den Goldgehalt , der bei Sammlermünzen nicht zwingend 100% betragen muss. Was spezielle Anlage Münzen wert sind, ergibt sich hingegen allein aus dem Feingoldgehalt nach Unzen. Deutsche Münzen als Investment bestehen aus 999 Feingold , wodurch das Münzgewicht und das Goldgewicht identisch sind. Bei Sammlermünzen, so zum Beispiel bei Münzen wie der 5, 10 und 20 Mark aus dem Kaiserreich , ist der Edelmetallgehalt geringer als das Münzgewicht. Dennoch können diese Goldmünzen aus Deutschland einen höheren Verkaufspreis erzielen, da es sich um seltene, sehr rare und von Numismatikern geschätzte deutsche Sammlermünzen handelt. Was Anleger wissen sollten, ist, dass sich die Goldpreis Berechnung beim Münzen kaufen neben dem tagaktuellen Kurs des Edelmetalls auch auf die Herausgabemenge , sowie bei älteren Münzen auf ihre Seltenheit bezieht. Jede Münze hat einen aufgedruckten Wert, der allerdings weit unter dem Materialwert liegt und dagegenspricht, zum Beispiel mit einer  100 Euro Goldmünze  zu bezahlen. Auch wenn deutsche Münzen als Zahlungsmittel legitim sind, erleidet der Anleger einen Verlust, wenn er die 100 Euro Goldmünze in den Handel bringt und lediglich den aufgedruckten Wert, nicht aber den Realwert des Investments umsetzt.  Deutsche Gedenkmünzen und deutsche Sammlermünzen Deutsche Sammlermünzen und Gedenkmünzen genießen weltweite Aufmerksamkeit. Zu den bekanntesten Produkten in diesem Spektrum gehört die  1 DM Goldmark , die im Jahr 2001 herausgegeben wurde. Diese goldene DM besteht aus 12 Gramm Feingold und wurde von verschiedenen Prägestätten in Deutschland gefertigt. Am Großbuchstaben hinter der Produktbezeichnung erkennt der Käufer, wo die jeweilige Goldmark geprägt wurde. Einige Prägestätten sind begehrter als andere , wodurch sich der Fokus auf diesen Buchstaben durchaus lohnt und auf lange Sicht dazu beiträgt, wie die Münzen im Wert steigen und sich gewinnbringend veräußern lassen. Zu den weiteren begehrten Sammler- und Anlagemünzen zählt die Serie " 20 EUR Goldmünze Einheimische Vögel ". Ebenso wie die Serie " 20 EUR Goldmünze Deutscher Wald " gehören diese Goldmünzen aus Deutschland zu denen, die grenzüberschreitend Bekanntheit erzielt haben. Interessant, für eine reine Anlage aber nur bedingt geeignet, sind Deutsche Sammlermünzen. Hier sollten Käufer einen Unterschied zwischen 999 Feingold Münzen und reinen Sammlerobjekten mit einem geringeren Feingoldgehalt machen. Ein gutes Beispiel für Sammlermünzen aus Deutschland ist die 10 Mark Goldmünze Wilhelm I von Preußen. Sie ist aus 900 Aurum gefertigt, hat einen Nennwert von 10 Mark und überzeugt mit einem Sammlerwert von 175 EUR . Dieses Beispiel zeigt, dass sowohl Sammler- wie Anlage Münzen mehr wert sind als der Nennwert , der auf die Kopfseite der Münze geprägt ist. Wer diesen Aspekt beim Münzen kaufen beherzigt und sich auf die bekannten Produkte aus deutscher Herstellung bezieht, wird seine Anlage rentabel und verkaufssicher planen. In der Rubrik  Gedenkmünzen  stehen vor allem die Deutsche Goldmark als letzte Erinnerung an die Zeit vor der Euroumstellung im Fokus. Weitere Gedenkmünzen mit Prägungen historischer Sehenswürdigkeiten und UNESCO-Welterbe Stätten sind mit höherem Goldanteil erhältlich. Die Münze mit dem höchsten Nennwert unter allen Goldmünzen aus Deutschland ist eine 200 EUR Goldmünze , die im Rahmen der Währungsunion im Jahr 2002 herausgegeben wurde.  20 Euro Goldmünze und 100 Euro Goldmünze Mit einem Nennwert von 20 EUR gibt es Deutsche Münzen in den Serien Deutscher Wald und Einheimische Vögel . Wer ein längerfristiges Investment plant, wird von diesen Serien begeistert sein und kann seiner Sammlung alljährlich eine neue Münze hinzufügen. Schon jetzt sind die ersten Ausgaben von 2019 vergriffen , wodurch diese Münzen im Wert für Anleger gestiegen sind. Auch hier sollte man wissen, dass der aufgedruckte Nennwert in keinem Zusammenhang mit dem realen Wert und dem Preis beim Münzen kaufen steht. Ab 185 EUR sind die 999 Feingold Münzen erhältlich und erzielen durch ihre begrenzte Auflage einen weitaus höheren Sammlerwert . Ehe man eine Serie der  20 Euro Goldmünze  verkauft, sollte man die Sammlung vervollständigen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass ein Set zu einem höheren Preis verkaufbar ist und die Vollständigkeit der Münzen den Wert steigen lässt. Sehr beliebt ist die  100 Euro Goldmünze , die mit Motiven der Burgen und Schlösser aus Deutschland geprägt und seit 2002 herausgegeben wird. Auch hier sind die ersten Motive begehrte Sammlerstücke, die im offiziellen Handel nicht mehr erhältlich sind. Jede 100 Euro Goldmünze besteht aus einer halben Unze Feingold und ist in ihrer Auflage limitiert. Eine Wertsteigerung dieses Investments ist daher nicht nur durch einen steigenden Goldpreis, sondern auch durch die Seltenheit der jeweiligen Motive gegeben. Sowohl Gedenk- wie deutsche Sammlermünzen sind in der Vergangenheit im Wert gestiegen. Für Neuanleger ist diese Information ein Vorteil, da diese Münzen im Wert steigen und auch zukünftig eine hohe Rendite erzielen. Wer noch Exemplare aus früheren Prägungen bekommt, sollte nicht lange überlegen und diese Münzen kaufen. Alternativ sind natürlich auch neue Serien und einzelne Goldmünzen aus Deutschland eine gute und sichere Investition .  Fazit Eine Anlage in Goldmünzen kann sich sowohl auf Anlage- wie auf Sammlermünzen konzentrieren. Der Blick muss hierbei nicht ins Ausland schweifen, da man in Deutschland viele wertsteigernde Münzen kaufen kann. Zu den beliebtesten Exemplaren zählen neben der Goldmark die 20 Euro und die 100 Euro Goldmünze. Hier sind verschiedene Motive, sowie unterschiedliche Prägestätten ein entscheidender Faktor dafür, dass die Münzen wert sind und welche Rendite sie in der Zukunft einbringen. Deutsche Münzen sind durchaus eine sichere Kapitalanlage in Edelmetall.
Fenster schließen
Deutsche Münzen aus Gold - Von der 20 Euro Goldmünze bis zur Gedenkmünze

Wer sich für ein Investment in Edelmetall interessiert und nicht primär in Barren anlegen möchte, findet im Portfolio der Goldmünzen aus Deutschland eine große Auswahl. Vorab sollten Anleger für sich selbst die Frage klären, welche Ausrichtung ihr Investment in Edelmetall nehmen soll. Münzen kaufen erfordert eine höhere finanzielle Aufwendung als die Anschaffung von Aurum in Barrenform.

Denn bei Münzen ist der Wert des Produkts ein zusätzlicher Faktor, der auf den Edelmetallpreis aufgeschlagen wird. Der gleiche Aspekt macht sich allerdings auch beim Wiederverkauf mit Renditeoption bemerkbar.

Da Münzen im Wert steigen, erzielt der Anleger eine Rendite, wenn er die hier aufgelisteten Faktoren beherzigt. Wer Münzen kaufen möchte, sollte sich am aktuellen Kurs des Edelmetalls orientieren und den Kauf vornehmen, wenn der Goldkurs gefallen ist. Beim Wiederverkauf tendiert der Investor in die entgegengesetzte Richtung und nimmt die Veräußerung beim deutlichen Kursanstieg vor.

In diesem Text erfahren potenzielle Anleger, worauf sie beim Münzen kaufen achten und wie sie bei Münzen den Wert ermitteln können. Auch die Wertsteigerung ist ein Faktor, der bereits vor der Anschaffung von Goldmünzen aus Deutschland in Erfahrung gebracht werden kann. 

Münzen kaufen - Was sind Deutsche Goldmünzen wert?

Grundsätzlich sollte man beim Münzen kaufen zwischen Gedenkmünzen, Sammlermünzen und Anlagemünzen unterscheiden. Deutsche Münzen gibt es in allen drei Sparten, so dass der passionierte Numismatiker ebenso auf seine Kosten kommt wie der Anleger, der sich nicht für deutsche Sammlermünzen, sondern für Anlagemünzen entscheidet.

Eine Besonderheit stellt die Gedenkmünze dar, da diese neben dem materiellen und ideellen Wert eine Wertsteigerung durch ihre geschichtliche Orientierung erzielt. Die Unterschiede beziehen sich unter anderem auf den Goldgehalt, der bei Sammlermünzen nicht zwingend 100% betragen muss.

Was spezielle Anlage Münzen wert sind, ergibt sich hingegen allein aus dem Feingoldgehalt nach Unzen. Deutsche Münzen als Investment bestehen aus 999 Feingold, wodurch das Münzgewicht und das Goldgewicht identisch sind. Bei Sammlermünzen, so zum Beispiel bei Münzen wie der 5, 10 und 20 Mark aus dem Kaiserreich, ist der Edelmetallgehalt geringer als das Münzgewicht.

Dennoch können diese Goldmünzen aus Deutschland einen höheren Verkaufspreis erzielen, da es sich um seltene, sehr rare und von Numismatikern geschätzte deutsche Sammlermünzen handelt.

Was Anleger wissen sollten, ist, dass sich die Goldpreis Berechnung beim Münzen kaufen neben dem tagaktuellen Kurs des Edelmetalls auch auf die Herausgabemenge, sowie bei älteren Münzen auf ihre Seltenheit bezieht.

Jede Münze hat einen aufgedruckten Wert, der allerdings weit unter dem Materialwert liegt und dagegenspricht, zum Beispiel mit einer 100 Euro Goldmünze zu bezahlen. Auch wenn deutsche Münzen als Zahlungsmittel legitim sind, erleidet der Anleger einen Verlust, wenn er die 100 Euro Goldmünze in den Handel bringt und lediglich den aufgedruckten Wert, nicht aber den Realwert des Investments umsetzt. 

Deutsche Gedenkmünzen und deutsche Sammlermünzen

Deutsche Sammlermünzen und Gedenkmünzen genießen weltweite Aufmerksamkeit. Zu den bekanntesten Produkten in diesem Spektrum gehört die 1 DM Goldmark, die im Jahr 2001 herausgegeben wurde. Diese goldene DM besteht aus 12 Gramm Feingold und wurde von verschiedenen Prägestätten in Deutschland gefertigt.

Am Großbuchstaben hinter der Produktbezeichnung erkennt der Käufer, wo die jeweilige Goldmark geprägt wurde. Einige Prägestätten sind begehrter als andere, wodurch sich der Fokus auf diesen Buchstaben durchaus lohnt und auf lange Sicht dazu beiträgt, wie die Münzen im Wert steigen und sich gewinnbringend veräußern lassen.

Zu den weiteren begehrten Sammler- und Anlagemünzen zählt die Serie "20 EUR Goldmünze Einheimische Vögel". Ebenso wie die Serie "20 EUR Goldmünze Deutscher Wald" gehören diese
Goldmünzen aus Deutschland zu denen, die grenzüberschreitend Bekanntheit erzielt haben.

Interessant, für eine reine Anlage aber nur bedingt geeignet, sind Deutsche Sammlermünzen. Hier sollten Käufer einen Unterschied zwischen 999 Feingold Münzen und reinen Sammlerobjekten mit einem geringeren Feingoldgehalt machen.

Ein gutes Beispiel für Sammlermünzen aus Deutschland ist die 10 Mark Goldmünze Wilhelm I von Preußen. Sie ist aus 900 Aurum gefertigt, hat einen Nennwert von 10 Mark und überzeugt mit einem Sammlerwert von 175 EUR.

Dieses Beispiel zeigt, dass sowohl Sammler- wie Anlage Münzen mehr wert sind als der Nennwert, der auf die Kopfseite der Münze geprägt ist. Wer diesen Aspekt beim Münzen kaufen beherzigt und sich auf die bekannten Produkte aus deutscher Herstellung bezieht, wird seine Anlage rentabel und verkaufssicher planen.

In der Rubrik Gedenkmünzen stehen vor allem die Deutsche Goldmark als letzte Erinnerung an die Zeit vor der Euroumstellung im Fokus. Weitere Gedenkmünzen mit Prägungen historischer Sehenswürdigkeiten und UNESCO-Welterbe Stätten sind mit höherem Goldanteil erhältlich. Die Münze mit dem höchsten Nennwert unter allen Goldmünzen aus Deutschland ist eine 200 EUR Goldmünze, die im Rahmen der Währungsunion im Jahr 2002 herausgegeben wurde. 

20 Euro Goldmünze und 100 Euro Goldmünze

Mit einem Nennwert von 20 EUR gibt es Deutsche Münzen in den Serien Deutscher Wald und Einheimische Vögel. Wer ein längerfristiges Investment plant, wird von diesen Serien begeistert sein und kann seiner Sammlung alljährlich eine neue Münze hinzufügen.

Schon jetzt sind die ersten Ausgaben von 2019 vergriffen, wodurch diese Münzen im Wert für Anleger gestiegen sind. Auch hier sollte man wissen, dass der aufgedruckte Nennwert in keinem Zusammenhang mit dem realen Wert und dem Preis beim Münzen kaufen steht.

Ab 185 EUR sind die 999 Feingold Münzen erhältlich und erzielen durch ihre begrenzte Auflage einen weitaus höheren Sammlerwert. Ehe man eine Serie der 20 Euro Goldmünze verkauft, sollte man die Sammlung vervollständigen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass ein Set zu einem höheren Preis verkaufbar ist und die Vollständigkeit der Münzen den Wert steigen lässt.

Sehr beliebt ist die 100 Euro Goldmünze, die mit Motiven der Burgen und Schlösser aus Deutschland geprägt und seit 2002 herausgegeben wird. Auch hier sind die ersten Motive begehrte Sammlerstücke, die im offiziellen Handel nicht mehr erhältlich sind. Jede 100 Euro Goldmünze besteht aus einer halben Unze Feingold und ist in ihrer Auflage limitiert.

Eine Wertsteigerung dieses Investments ist daher nicht nur durch einen steigenden Goldpreis, sondern auch durch die Seltenheit der jeweiligen Motive gegeben. Sowohl Gedenk- wie deutsche Sammlermünzen sind in der Vergangenheit im Wert gestiegen.

Für Neuanleger ist diese Information ein Vorteil, da diese Münzen im Wert steigen und auch zukünftig eine hohe Rendite erzielen. Wer noch Exemplare aus früheren Prägungen bekommt, sollte nicht lange überlegen und diese Münzen kaufen. Alternativ sind natürlich auch neue Serien und einzelne Goldmünzen aus Deutschland eine gute und sichere Investition

Fazit

Eine Anlage in Goldmünzen kann sich sowohl auf Anlage- wie auf Sammlermünzen konzentrieren. Der Blick muss hierbei nicht ins Ausland schweifen, da man in Deutschland viele wertsteigernde Münzen kaufen kann.

Zu den beliebtesten Exemplaren zählen neben der Goldmark die 20 Euro und die 100 Euro Goldmünze. Hier sind verschiedene Motive, sowie unterschiedliche Prägestätten ein entscheidender Faktor dafür, dass die Münzen wert sind und welche Rendite sie in der Zukunft einbringen. Deutsche Münzen sind durchaus eine sichere Kapitalanlage in Edelmetall.

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS