Goldpreisentwicklung - Wie lange kann er noch steigen? | Auragentum

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de

Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

Goldpreisentwicklung: Wie lange können Gold- und Silberpreis noch steigen?

Um die Goldpreisentwicklung für die Zukunft beurteilen zu können, ist ein Blick in die Vergangenheit von Goldpreis und Silberpreis unerlässlich. Im Hinblick auf die Goldpreisentwicklung fällt dabei auf, dass dieser nach dem Ende des Bretton-Woods-Systems starken Schwankungen unterlag und in der Summe seit den frühen Siebzigern des letzten Jahrhunderts bei kleinen Rückschlägen stark angestiegen ist. Seit der Abkehr der USA vom Goldstandard für den Dollar ist Gold zu einer Handelsware geworden.

Die Zukunft spricht für steigende Preise

Ein Anstieg der Goldpreise erfolgt in der Regel in Krisensituationen. Diese können sowohl wirtschaftlicher als auch politischer Natur sein. Geld tendiert dann, in sichere Werte zu flüchten. Früher waren diese Dollar und Gold. Da der Dollar jedoch an Stärke wie auch Bedeutung eingebüßt hat, ist Gold die erste Wahl. Für Verunsicherung an den Märkten können in naher und mittlerer Zukunft zahlreiche Faktoren sorgen. Neben dem Klimawandel ist ein Erstarken autoritärer Kräfte in der Politik innerhalb wie auch außerhalb Europas zu verzeichnen. Die Flüchtlingskrise kann sich jederzeit wiederholen. Großmächte wie die USA, Russland und China stehen vor gewaltigen Herausforderungen und sind in ihren Handlungen in den letzten Jahren weniger berechenbar geworden. Vor allem aber hat die Finanzkrise 2008 zu keinem generellen Umdenken in der Finanzbranche geführt, weshalb ein weiteres Aufflammen in Zukunft äußerst wahrscheinlich ist.

Die Notenbanken reagieren

Diese Krisen beeinflussen nicht zuletzt die Zinspolitik der Zentralbanken. Die zwischenzeitliche Abkehr der amerikanischen Notenbank von der reinen Niedrigzinspolitik könnte sich schon bald dem Ende zuneigen. In Europa spricht nichts dafür, dass die Europäische Zentralbank sich vom Weg des billigen Geldes verabschieden sollte. Entsprechend ist immer häufiger von Negativzinsen auf Guthaben die Rede. Für die Goldpreisentwicklung bedeutet dies, dass der Goldpreis wie auch der Silberpreis in Zukunft weiter ansteigen dürfte. Denn wenn die Sicherung von Werten über Geld nicht mehr funktioniert, weil Abschläge drohen sind Edelmetalle ganz klar eine Alternative. Die Goldpreisentwicklung kann im Grunde nur nach oben erfolgen.

Die Immobilienmärkte sind überhitzt

Dies umso mehr, als andere Arten von Sachwerten bereits in so hohem Maße nachgefragt sind, dass eine weitere Erhöhung der Preise gefährliche Folgen haben könnte. Während die Goldpreisentwicklung vor allem die Märkte interessiert, hat die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt unmittelbare Konsequenzen für die breite Masse. Anders als beim Goldpreis hat eine Steigerung des Quadratmeterpreises für Immobilien direkte praktische Folgen. Diese werden in Form von stetig steigenden Mieten spürbar. Gleichzeit nimmt der Druck nicht ab, weil sich einerseits festverzinsliche Anlageformen nicht lohnen und Baukredite andererseits besonders günstig zu haben sind. Eine Immobilienblase ist inzwischen vor allem in den urbanen Räumen so gut wie unausweichlich. Die Goldpreisentwicklung war demgegenüber in den letzten Jahren weit weniger erhitzt.

Rendite nur bei Verkauf

Gewinne werfen Edelmetalle nur dann ab, wenn der Goldpreis bzw. der Silberpreis steigt. Anders als bei Aktien oder Häusern gibt es weder Dividenden noch Mieten. Insofern sollte eine Investition immer nur dann erfolgen, wenn es darum geht, Werte dauerhaft zu sichern oder wenn es klare Aussichten auf zukünftige Gewinne im Rahmen der Goldpreisentwicklung gibt. Gerade vor dem Hintergrund von Strafzinsen auf Sparvermögen gewinnt jedoch der Gedanke der reinen Sicherung von Werten deutlich an Attraktivität. Bei Negativzins ist deshalb sogar ein lediglich stabiler Goldpreis klar von Vorteil. Umgekehrt würde eine solche Entwicklung wiederum zu einem verstärkten Interesse an Gold führen, was den Goldpreis dann erst recht nach oben treiben dürfte.

Die Goldpreisentwicklung nicht abwarten

Wie aufgezeigt, sprechen die meisten wirtschaftlichen wie auch politischen Faktoren dafür, dass der Goldpreis in den kommenden Monaten und Jahren weiter ansteigen wird. Selbst wenn sich in einzelnen Feldern eine andere, positive Tendenz ergeben sollte, bleibt die Summe der Probleme weiter groß, was bei der Goldpreisentwicklung zu einem Anstieg führen dürfte. Gehen Goldpreis und Silberpreis nach oben, wird ein Erwerb in der Regel deutlich schwerer. Insofern kommt es darauf an zu handeln, ehe die Goldpreisentwicklung in der erwarteten Form Fahrt aufnimmt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS