Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Krügerrand kaufen

Namensgeber des Krügerrandes ist Stephanus Johannes Paulus Kruger, bekannt als Paul Kruger, damaliger Präsident der „Zuid Afrikanische Republik“(ZAR- der damalige Name Südafrikas). Paul Kruger lebte von 1825 bis 1904. Er war nicht nur ein südafrikanischer Politiker sondern auch Militärbefehlshaber der Buren im Unabhängigkeitskampf gegen die Briten. Von den weißen Südafrikanern wurde er liebevoll "Oom Paul" (Afrikaans für Onkel Paul) genannt.

Entstehungsgeschichte des Krügerrand

Paul Kruger entschloss sich nach einem großen Goldfund in der Nähe von Johannesburg (Witwatersrand) im Jahr 1886 eigene Goldmünzen zu prägen. Dies wurde möglich durch einen Zusammenschluss von holländischen, deutschen und britischen Investoren. So kam man in Besitz einer Konzession um die Nationalbank Südafrikas zu gründen. Somit erhielt man die offizielle Genehmigung, eine Münzprägestätte zu betreiben. Am 6. Juli 1892 wurde die Staatliche Münzstätte und die Nationalbank von Südafrika in der Hauptstadt Pretoria eröffnet. Hundert Jahre später als die Prägestätte in Pretoria zu klein wurde, eröffnete man im Oktober 1992, die South African Mint (SA Mint) in Gateway( Centurion) wo sich der heutige Hauptsitz befindet.

Der Name „Rand“ ist seit 1961 die südafrikanische Währung und auch die Abkürzung für Witwatersrand in der Provinz Gauteng, das goldreichste Gebiet in der früheren Provinz Transvaal. Das meiste Gold, welches für die Krügerrand-Goldmünzen verwendet wird, stammt aus diesem Gebiet. Somit war der Münzname des „Krugerrand“ deutsch: Krügerrand geboren.

Der Krügerrand - eine Erfolgsgeschichte

Die wohl weltweit bekannteste Anlagemünze lässt auf eine nun mehr 50 Jährige Geschichte zurück blicken. Im Jahre 1967 fing die Pretoria Mint die Krügerrand- Münze mit einer jährlichen Auflage von 40.000 Stück auf Anregung der Südafrikanischen Minenvereinigung „Chamber of Mines of South Africa“ mit offizieller Autorisierung der Südafrikanischen Reserve Bank zu produzieren. Durch die Herstellung des Krügerrandes wollte man das Gold aus Südafrika besser vermarkten und dem Weltmarkt näher bringen.

Der Krügerrand wurde zwar als offizielles Zahlungsmittel zugelassen, geprägt wurde er aber als Anlagemünze. Dadurch war er damals schon etwas ganz Besonderes, denn nur der Krügerrand wurde mit genau einer Feinunze Gold gehandelt. Das stellte eine neue Möglichkeit der Goldanlage dar, was vor allem in Amerika eine besondere Wende brachte. Es war Privatpersonen zwar verboten in Gold anzulegen, allerdings war es ihnen nicht verboten ausländische Münzen zu besitzen. Somit war der Krügerrand in kurzer Zeit einer der begehrtesten Anlagemünzen was die Produktion auf das dreifache steigerte.

Das änderte sich jedoch Anfang der 70iger Jahre, als das Augenmerk mehr auf die politische Situation in Südafrika gerichtet wurde. Um der Apartheid entgegenzuwirken, verboten 1986 einige Länder, wie große Teile Westeuropas und vor allem die USA, die Einfuhr von südafrikanischen Produkten. Das brachte die Ausfuhr des Krügerrandes nahezu zum erliegen. Im Jahr 1990 kündigte der damalige Präsident Frederik Willem de Klerk das Ende der Kommunistischen Parteien Südafrikas, sowie einer Vielzahl anderer gegen die Apartheid kämpfender Organisationen an, und alle politischen Gefangenen freizulassen. Folglich sollte die Apartheid ihr Ende finden. Nach neun Tagen wurde Nelson Mandela nach 27 Jahren Haft entlassen. Mandela und de Klerk erhielten 1993 gemeinsam den Friedensnobelpreis für die friedliche Aufhebung der Rassentrennung. Bei den ersten freien Wahlen am 10. Mai 1994 wurde Nelson Mandela für fünf Jahre erster schwarzer Ministerpräsident Südafrikas.

Beschreibung der Münze

Auf der Münze sind neben Krugers Porträt, entworfen von Otto Schultz, die Schriftzüge mit dem Landesnamen in Afrikaans „SUID-AFRIKA“ und Englisch „SOUTH AFRICA“ zu lesen. Coert Steynberg entwarf die Rückseite mit dem Nationalwappen Südafrikas der Springbock-Antilope. Über der Springbock-Antilope steht „KRUGERRAND“, darunter „FYNGOUD“, „1 OZ FINE GOLD“. Beide Designs wurden im Jahr 1982 leicht überarbeitet. Die kleinen Änderungen sind in der unteren Schrift und der Form der Grasfläche (unter dem Springbock) zu erkennen.

Der Krügerrand besitzt keinen Nennwert, der Wert richtet sich nach dem täglichen Goldpreis. Dennoch ist er ein offizielles Zahlungsmittel der Republik Südafrikas. Weiterhin besitzt der Krügerrand eine weitere Besonderheit. Seine spezielle rötliche Färbung. Sie entsteht durch den Kupferanteil in der Goldlegierung. Die Legierung besteht aus 916,67 Anteilen Gold und 83,33 Anteile Kupfer. Das macht sie auch für äußere Einflüsse, wie Kratzer, relativ unempfindlich. Durch die spezielle Legierung hat der Krügerrand ein schwereres Reingewicht. Der reine Goldwert beträgt aber immer genau 1 Unze Feingold. Das Gesamtgewicht beträgt 33,93 Gramm. Ausgegeben werden die Krügerrand Goldmünzen in den Stückelungen 1/10 Unze, ¼ Unze, ½ Unze und 1 Unze, wobei es die Größen unter einer Unze erst seit 1980 gibt. Seit dem Jahr 2017 gibt es den Krügerrand in Gold auch in den Stückelungen 1/50 Unze, 1/20 Unze, 5 Unzen, 50 Unzen. In 1 Unze Silber und in 1 Unze Platin.

Herstellung des Krügerrand

Hergestellt wird der Krügerrand in der Rand Refinery in Germiston in der Nähe von Johannesburg. Das Gold wird per Hubschrauber direkt aus Südafrikas Bergwerken eingeflogen. Die Rand Refinery wurde 1920 von der Chamber of Mines (Vereinigung der Bergbauunternehmen) gegründet. Das private Unternehmen gehört zu unterschiedlichen Anteilen international tätigen Goldminengesellschaften Anglo Gold Ashanti, Goldfields, DRD Gold sowie Avgold. Die Rand-Raffinerie ist der weltweit größte integrierte Raffinerie- und Schmelzkomplex für Edelmetalle. In Zusammenarbeit mit der „South African Mint“ produziert und vermarktet die Rand Refinery mit 60 Millionen geprägten Exemplaren, den Krügerrand, die mit Abstand bekannteste Goldanlagemünze der Welt.

Gründe zum Anlegen in Krügerrand-Münzen

Ob in wirtschaftlich schlechten Zeiten oder während Krisen, wenn man in Krügerrand-Münzen investieren möchte, tätigt man damit eine sichere Geldanlage. Krügerrand kaufen kann man bei vielen seriösen Anbietern. Der Krügerrand ist mittlerweile bereits 50 Jahre alt und hat noch nichts von seinem Wert und Ansehen verloren. Es gibt mehrere Gründe, warum es sinnvoll ist in Krügerrand-Münzen zu investieren:

  • Zahlungsmittel: Krügerrand kaufen und damit legal bezahlen, denn die Münze ist ein legales Zahlungsmittel.
  • Steuerfrei: Krügerrandmünzen sind eine steuerfreie Anlage.
  • Dekorativ: Die hochwertigen Münzen sind auch sehr dekorativ und werden gerne gesammelt.
  • Für Kleinanleger geeignet: Krügerrand kaufen können auch Kleinanleger mit einem kleineren Geldbeutel. Besonders die Jubiläumsmünzen vom Jahrgang  2017 gibt es günstig, allerdings nur in einer limitierten Auflage von 1967 Stück.
  • Goldpreis: Der Wert des Krügerrand ist an den Goldpreis gekoppelt. Das bietet eine enorme Wertstabilität.
  • Krisensicher: Wer Krügerrand kaufen möchte, hat damit eine krisensichere Wertanlage, die nicht an die Inflation gebunden ist.
  • Anonymes Tafelgeschäft: Damit bleibt man, wenn man Krügerrand kaufen möchte, anonym und nicht jedermann weiß, wie viel Geld man zu Hause hat.
Namensgeber des Krügerrandes ist Stephanus Johannes Paulus Kruger , bekannt als Paul Kruger, damaliger Präsident der „Zuid Afrikanische Republik“(ZAR- der damalige Name Südafrikas). Paul Kruger... mehr erfahren »
Fenster schließen
Krügerrand kaufen

Namensgeber des Krügerrandes ist Stephanus Johannes Paulus Kruger, bekannt als Paul Kruger, damaliger Präsident der „Zuid Afrikanische Republik“(ZAR- der damalige Name Südafrikas). Paul Kruger lebte von 1825 bis 1904. Er war nicht nur ein südafrikanischer Politiker sondern auch Militärbefehlshaber der Buren im Unabhängigkeitskampf gegen die Briten. Von den weißen Südafrikanern wurde er liebevoll "Oom Paul" (Afrikaans für Onkel Paul) genannt.

Entstehungsgeschichte des Krügerrand

Paul Kruger entschloss sich nach einem großen Goldfund in der Nähe von Johannesburg (Witwatersrand) im Jahr 1886 eigene Goldmünzen zu prägen. Dies wurde möglich durch einen Zusammenschluss von holländischen, deutschen und britischen Investoren. So kam man in Besitz einer Konzession um die Nationalbank Südafrikas zu gründen. Somit erhielt man die offizielle Genehmigung, eine Münzprägestätte zu betreiben. Am 6. Juli 1892 wurde die Staatliche Münzstätte und die Nationalbank von Südafrika in der Hauptstadt Pretoria eröffnet. Hundert Jahre später als die Prägestätte in Pretoria zu klein wurde, eröffnete man im Oktober 1992, die South African Mint (SA Mint) in Gateway( Centurion) wo sich der heutige Hauptsitz befindet.

Der Name „Rand“ ist seit 1961 die südafrikanische Währung und auch die Abkürzung für Witwatersrand in der Provinz Gauteng, das goldreichste Gebiet in der früheren Provinz Transvaal. Das meiste Gold, welches für die Krügerrand-Goldmünzen verwendet wird, stammt aus diesem Gebiet. Somit war der Münzname des „Krugerrand“ deutsch: Krügerrand geboren.

Der Krügerrand - eine Erfolgsgeschichte

Die wohl weltweit bekannteste Anlagemünze lässt auf eine nun mehr 50 Jährige Geschichte zurück blicken. Im Jahre 1967 fing die Pretoria Mint die Krügerrand- Münze mit einer jährlichen Auflage von 40.000 Stück auf Anregung der Südafrikanischen Minenvereinigung „Chamber of Mines of South Africa“ mit offizieller Autorisierung der Südafrikanischen Reserve Bank zu produzieren. Durch die Herstellung des Krügerrandes wollte man das Gold aus Südafrika besser vermarkten und dem Weltmarkt näher bringen.

Der Krügerrand wurde zwar als offizielles Zahlungsmittel zugelassen, geprägt wurde er aber als Anlagemünze. Dadurch war er damals schon etwas ganz Besonderes, denn nur der Krügerrand wurde mit genau einer Feinunze Gold gehandelt. Das stellte eine neue Möglichkeit der Goldanlage dar, was vor allem in Amerika eine besondere Wende brachte. Es war Privatpersonen zwar verboten in Gold anzulegen, allerdings war es ihnen nicht verboten ausländische Münzen zu besitzen. Somit war der Krügerrand in kurzer Zeit einer der begehrtesten Anlagemünzen was die Produktion auf das dreifache steigerte.

Das änderte sich jedoch Anfang der 70iger Jahre, als das Augenmerk mehr auf die politische Situation in Südafrika gerichtet wurde. Um der Apartheid entgegenzuwirken, verboten 1986 einige Länder, wie große Teile Westeuropas und vor allem die USA, die Einfuhr von südafrikanischen Produkten. Das brachte die Ausfuhr des Krügerrandes nahezu zum erliegen. Im Jahr 1990 kündigte der damalige Präsident Frederik Willem de Klerk das Ende der Kommunistischen Parteien Südafrikas, sowie einer Vielzahl anderer gegen die Apartheid kämpfender Organisationen an, und alle politischen Gefangenen freizulassen. Folglich sollte die Apartheid ihr Ende finden. Nach neun Tagen wurde Nelson Mandela nach 27 Jahren Haft entlassen. Mandela und de Klerk erhielten 1993 gemeinsam den Friedensnobelpreis für die friedliche Aufhebung der Rassentrennung. Bei den ersten freien Wahlen am 10. Mai 1994 wurde Nelson Mandela für fünf Jahre erster schwarzer Ministerpräsident Südafrikas.

Beschreibung der Münze

Auf der Münze sind neben Krugers Porträt, entworfen von Otto Schultz, die Schriftzüge mit dem Landesnamen in Afrikaans „SUID-AFRIKA“ und Englisch „SOUTH AFRICA“ zu lesen. Coert Steynberg entwarf die Rückseite mit dem Nationalwappen Südafrikas der Springbock-Antilope. Über der Springbock-Antilope steht „KRUGERRAND“, darunter „FYNGOUD“, „1 OZ FINE GOLD“. Beide Designs wurden im Jahr 1982 leicht überarbeitet. Die kleinen Änderungen sind in der unteren Schrift und der Form der Grasfläche (unter dem Springbock) zu erkennen.

Der Krügerrand besitzt keinen Nennwert, der Wert richtet sich nach dem täglichen Goldpreis. Dennoch ist er ein offizielles Zahlungsmittel der Republik Südafrikas. Weiterhin besitzt der Krügerrand eine weitere Besonderheit. Seine spezielle rötliche Färbung. Sie entsteht durch den Kupferanteil in der Goldlegierung. Die Legierung besteht aus 916,67 Anteilen Gold und 83,33 Anteile Kupfer. Das macht sie auch für äußere Einflüsse, wie Kratzer, relativ unempfindlich. Durch die spezielle Legierung hat der Krügerrand ein schwereres Reingewicht. Der reine Goldwert beträgt aber immer genau 1 Unze Feingold. Das Gesamtgewicht beträgt 33,93 Gramm. Ausgegeben werden die Krügerrand Goldmünzen in den Stückelungen 1/10 Unze, ¼ Unze, ½ Unze und 1 Unze, wobei es die Größen unter einer Unze erst seit 1980 gibt. Seit dem Jahr 2017 gibt es den Krügerrand in Gold auch in den Stückelungen 1/50 Unze, 1/20 Unze, 5 Unzen, 50 Unzen. In 1 Unze Silber und in 1 Unze Platin.

Herstellung des Krügerrand

Hergestellt wird der Krügerrand in der Rand Refinery in Germiston in der Nähe von Johannesburg. Das Gold wird per Hubschrauber direkt aus Südafrikas Bergwerken eingeflogen. Die Rand Refinery wurde 1920 von der Chamber of Mines (Vereinigung der Bergbauunternehmen) gegründet. Das private Unternehmen gehört zu unterschiedlichen Anteilen international tätigen Goldminengesellschaften Anglo Gold Ashanti, Goldfields, DRD Gold sowie Avgold. Die Rand-Raffinerie ist der weltweit größte integrierte Raffinerie- und Schmelzkomplex für Edelmetalle. In Zusammenarbeit mit der „South African Mint“ produziert und vermarktet die Rand Refinery mit 60 Millionen geprägten Exemplaren, den Krügerrand, die mit Abstand bekannteste Goldanlagemünze der Welt.

Gründe zum Anlegen in Krügerrand-Münzen

Ob in wirtschaftlich schlechten Zeiten oder während Krisen, wenn man in Krügerrand-Münzen investieren möchte, tätigt man damit eine sichere Geldanlage. Krügerrand kaufen kann man bei vielen seriösen Anbietern. Der Krügerrand ist mittlerweile bereits 50 Jahre alt und hat noch nichts von seinem Wert und Ansehen verloren. Es gibt mehrere Gründe, warum es sinnvoll ist in Krügerrand-Münzen zu investieren:

  • Zahlungsmittel: Krügerrand kaufen und damit legal bezahlen, denn die Münze ist ein legales Zahlungsmittel.
  • Steuerfrei: Krügerrandmünzen sind eine steuerfreie Anlage.
  • Dekorativ: Die hochwertigen Münzen sind auch sehr dekorativ und werden gerne gesammelt.
  • Für Kleinanleger geeignet: Krügerrand kaufen können auch Kleinanleger mit einem kleineren Geldbeutel. Besonders die Jubiläumsmünzen vom Jahrgang  2017 gibt es günstig, allerdings nur in einer limitierten Auflage von 1967 Stück.
  • Goldpreis: Der Wert des Krügerrand ist an den Goldpreis gekoppelt. Das bietet eine enorme Wertstabilität.
  • Krisensicher: Wer Krügerrand kaufen möchte, hat damit eine krisensichere Wertanlage, die nicht an die Inflation gebunden ist.
  • Anonymes Tafelgeschäft: Damit bleibt man, wenn man Krügerrand kaufen möchte, anonym und nicht jedermann weiß, wie viel Geld man zu Hause hat.
Zuletzt angesehen
über 45.000 Kunden über 210.000 Bestellungen PayPal Paydirekt Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS