UK Lunar Goldmünzen: beste Qualität online kaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

Goldmünze UK Lunar Serie

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Lunar Serie UK in Gold - Reizvoll für Sammler und Anleger

Nach dem großen Erfolg der bei Sammlern beliebten Lunar I und Lunar II Serie aus dem Hause der australischen Perth Mint startete im Jahr 2014 auch die britische Royal Mint eine eigene Lunar Serie. Beginnend mit dem Gold Lunar Pferd im Jahr 2014 zeigt die zwölfteilige Serie eine künstlerische Interpretation der traditionellen chinesischen Tierkreiszeichen des MondkalendersDie Münzen der Lunar UK Serie werden in der Standardeinheit 1 oz in der Prägequalität BU (Brilliant Uncirculated) ausgegeben, wobei die Royal Mint für Sammler zudem streng limitierte Sammlerausgaben bereithält. Mit einem Feingehalt von 999,9/1.000 und einem zum Ausgabezeitpunkt nur geringen Aufschlag auf den Goldspot sind die Goldmünzen der LunarSerie UK ein interessantes Investment für Sammler und Goldanleger.

Künstlerischer Brückenschlag zwischen den Kulturen
Die Münzserie, die auch unter dem Namen "Shengxiào Collection" bekannt ist, zeichnet sich durch ihre besondere künstlerische Interpretation der Tierkreiszeichen aus. Im Gegensatz zur den Lunar Serien der Perth Mint sind die Motive weniger naturrealistisch, sondern in einem dekorativen, aber dennoch naturalistischen Stil gehalten. Damit verbindet die für die Motivgestaltung verantwortliche Künstlerin Wuon-Gean Ho künstlerische Elemente aus dem fernen Osten mit dem typisch britischen Stil. Das Ergebnis sind vorzeigbare Goldmünzen, die als Brückenschlag zwischen fernöstlicher Kunst und abendländischer Münztradition fungieren.

Der Avers der Lunar Serie UK
Zentral für die Attraktivität sind die jährlich wechselnden Motive der Luna SerieUK. Auf dem Avers der britischen Lunar-Münzen prangt das Tierkreiszeichen des jeweiligen Jahres im chinesischen Mondkalender. Eine Besonderheit ist, dass neben real existierenden Tieren auch Fabelwesen wie der von den Chinesen verehrte Drache zu den Motiven gehört. Die Ausgabe mit dem Drachenmotiv erfreut sich aufgrund des fantasievollen Designs erfahrungsgemäß besonders großer Beliebtheit. Neben dem Tier bzwFabelwesen ziert die Bildseite das chinesische Schriftzeichen mit dem Namen des Motivs. Hinzu kommen das Ausgabejahr, der jährlich wechselnde Schriftzug "YEAR OF THE ..." sowie die Prägung "1 oz Fine Gold 999.9". 

Traditionelle Wertseite der britischen Lunar-Serie
Auf der Wertseite der Goldmünze befindet sich wie bei Münzen aus dem Commonwealth of Nations (z.B. BrtianniaMapleLeaf, Känguru) üblich das Portrait von Queen Elisabeth II. Anders als das Portrait der Queen auf der Silber-Prägung der UK Lunare stammt das Motiv nicht aus der Feder von Ian Rank Broadley, sondern von Jody Clark, dessen Initialen "J.C." sich ebenso auf dem Revers befinden wie Nennwert von 100 GBP. Ferner findet sich auf der Wertseite die umlaufende Randschrift"ELIZABETH II DG REG FID DEF", was so viel wie "Elisabeth II. von Gottes Gnaden Königin und Verteidigerin des Glaubens" bedeutet. 

Eine spannende Serie für Sammler und Anleger
Aufgrund der jährlich wechselnden Motive und der limitierten Auflage sind die britischen Lunare mit ihren beliebten Tiermotiven sowohl für Sammler und Anleger als auch als Geschenk für Kinder zu besonderen Anlässen interessant. Abgesehen vom Premiere-Motiv "YEAR OF THE HORSE" (2014), das 30.000 Mal geprägt wurde, ist die Stückzahl der 1 oz-Ausgaben in der Prägequalität BU seither auf 8.888 Stück limitiert. Damit ist in den kommenden Jahren selbst bei den BU-Prägungen mit einer deutlichen Wertsteigerung zu rechnen. Ausgeliefert werden die mit einem Durchmesser von 32,69 mm und einer Dicke von 2,79 mm ausgestatteten Goldmünzen von der Royal Mint in passenden Münzkapseln

Motive der Lunar Serie UK (2014-2025)
- 2014: Pferd ("Year of the Horse")
- 2015: Ziege ("Year of the Goat")
- 2016: Affe ("Year of the Monkey")
- 2017: Hahn ("Year of the Rooster")
- 2018: Hund ("Year of the Dog")
- 2019: Schwein ("Year of the Pig")
- 2020: Maus ("Year of the Mouse")
- 2021: Ochse ("Year of the Ox")
- 2022: Tiger ("Year of the Tiger")
- 2023: Hase ("Year of the Rabbit")
- 2024: Drache ("Year of the Dragon")
- 2025: Schlange ("Year of the Snake")

Weitere Prägungen der Lunar Serie UK in Gold
Neben der 1 oz-Variante sind die Goldmünzen auch als 1/10 Unze mit einem Nennwert von 10 GBP erhältlich. Sammler dürfen sich zudem auf Proof-Varianten mit einem Feingewicht von 1 Unze freuen. Mit einer Auflage von 888 Stück sind diese allerdings streng limitiert. Hinzu kommen Sonderprägungen als 5 oz-Variante mit einer Limitierung von 38 Stück pro Jahrgang. Sammlerausgaben der Lunar-Münzen werden von der Royal Mint mit Schatulle und Echtheitszertifikat ausgeliefert. Für Privatanleger wohl eher nicht zu bekommen sind die 1-Kilo-Münzen der Serie. Bisher haben davon lediglich jeweils 8 im Jahr 2016 (Affe) und 2017 (Hahn) die heiligen Hallen der Münzprägestätte verlassen.

Lunar  Serie UK in Gold - Reizvoll für Sammler und Anleger Nach dem großen Erfolg der bei Sammlern beliebten  Lunar  I und  Lunar  II Serie  aus dem Hause der australischen  Perth  Mint startete im Jahr 2014 auch die britische Royal Mint eine eigene  Lunar  Serie. Beginnend mit dem Gold  Lunar  Pferd im Jahr 2014 zeigt die  zwölfteilige  Serie eine künstlerische Interpretation der traditionellen chinesischen Tierkreiszeichen des  Mondkalenders .  Die Münzen der  Lunar  UK Serie werden in der  Standardeinheit  1  oz  in der  Prägequalität   BU  (Brilliant  Uncirculated ) ausgegeben, wobei die Royal Mint für Sammler zudem streng limitierte  Sammlerausgaben  bereithält. Mit einem  Feingehalt  von  999,9/1.000  und einem zum  Ausgabezeitpunkt  nur geringen Aufschlag auf den  Goldspot  sind die Goldmünzen der  Lunar Serie UK ein interessantes Investment für Sammler und Goldanleger. Künstlerischer Brückenschlag zwischen den Kulturen Die  Münzserie , die auch unter dem Namen " Shengxiào   Collection " bekannt ist, zeichnet sich durch ihre besondere künstlerische Interpretation der Tierkreiszeichen aus. Im Gegensatz zur den  Lunar  Serien der  Perth  Mint sind die Motive weniger  naturrealistisch , sondern in einem dekorativen, aber dennoch naturalistischen Stil gehalten. Damit verbindet die für die  Motivgestaltung  verantwortliche Künstlerin  Wuon-Gean   Ho  künstlerische Elemente aus dem fernen Osten mit dem typisch britischen Stil. Das Ergebnis sind vorzeigbare Goldmünzen, die als  Brückenschlag  zwischen fernöstlicher Kunst und abendländischer  Münztradition  fungieren. Der Avers der Lunar Serie UK Zentral für die Attraktivität sind die jährlich wechselnden Motive der  Luna Serie UK. Auf dem  Avers  der britischen  Lunar -Münzen prangt das Tierkreiszeichen des jeweiligen Jahres im chinesischen  Mondkalender . Eine Besonderheit ist, dass neben real existierenden Tieren auch  Fabelwesen  wie der von den Chinesen verehrte Drache zu den Motiven gehört. Die Ausgabe mit dem  Drachenmotiv  erfreut sich aufgrund des fantasievollen Designs erfahrungsgemäß besonders großer Beliebtheit. Neben dem Tier  bzw .  Fabelwesen  ziert die  Bildseite  das chinesische Schriftzeichen mit dem Namen des Motivs. Hinzu kommen das  Ausgabejahr , der jährlich wechselnde Schriftzug " YEAR  OF THE ..." sowie die Prägung "1  oz   Fine  Gold 999.9".  Traditionelle Wertseite der britischen Lunar-Serie Auf der  Wertseite  der Goldmünze befindet sich wie bei Münzen aus dem Commonwealth of Nations (z.B.  Brtiannia ,  Maple Leaf , Känguru) üblich das  Portrait  von Queen Elisabeth II. Anders als das  Portrait  der Queen auf der  Silber-Prägung  der UK  Lunare  stammt das Motiv nicht aus der Feder von  Ian   Rank   Broadley , sondern von  Jody   Clark , dessen Initialen " J.C ." sich ebenso auf dem  Revers  befinden wie Nennwert von 100  GBP . Ferner findet sich auf der  Wertseite  die umlaufende  Randschrift "ELIZABETH II  DG  REG  FID   DEF ", was so viel wie "Elisabeth II. von Gottes Gnaden Königin und Verteidigerin des Glaubens" bedeutet.  Eine spannende Serie für Sammler und Anleger Aufgrund der jährlich wechselnden Motive und der limitierten Auflage sind die britischen  Lunare  mit ihren beliebten  Tiermotiven  sowohl für Sammler und Anleger als auch als Geschenk für Kinder zu besonderen Anlässen interessant. Abgesehen vom  Premiere-Motiv  " YEAR  OF THE  HORSE " (2014), das 30.000 Mal geprägt wurde, ist die Stückzahl der 1  oz -Ausgaben in der  Prägequalität   BU  seither auf 8.888 Stück limitiert. Damit ist in den kommenden Jahren selbst bei den  BU -Prägungen mit einer deutlichen Wertsteigerung zu rechnen. Ausgeliefert werden die mit einem Durchmesser von  32,69  mm und einer Dicke von  2,79  mm ausgestatteten Goldmünzen von der Royal Mint in passenden  Münzkapseln .  Motive der Lunar Serie UK (2014-2025) - 2014: Pferd (" Year  of the  Horse ") - 2015: Ziege (" Year  of the  Goat ") - 2016: Affe (" Year  of the  Monkey ") - 2017: Hahn (" Year  of the  Rooster ") - 2018: Hund (" Year  of the  Dog ") - 2019: Schwein (" Year  of the  Pig ") - 2020: Maus (" Year  of the  Mouse ") - 2021: Ochse (" Year  of the  Ox ") - 2022: Tiger (" Year  of the Tiger") - 2023: Hase (" Year  of the  Rabbit ") - 2024: Drache (" Year  of the  Dragon ") - 2025: Schlange (" Year  of the  Snake ") Weitere Prägungen der Lunar Serie UK in Gold Neben der 1  oz -Variante sind die Goldmünzen auch als  1/10  Unze mit einem Nennwert von 10  GBP  erhältlich. Sammler dürfen sich zudem auf  Proof-Varianten  mit einem  Feingewicht  von 1 Unze freuen. Mit einer Auflage von 888 Stück sind diese allerdings streng limitiert. Hinzu kommen  Sonderprägungen  als 5  oz -Variante mit einer Limitierung von 38 Stück pro Jahrgang.  Sammlerausgaben  der  Lunar -Münzen werden von der Royal Mint mit Schatulle und  Echtheitszertifikat  ausgeliefert. Für Privatanleger wohl eher nicht zu bekommen sind die  1-Kilo-Münzen  der Serie. Bisher haben davon lediglich jeweils 8 im Jahr 2016 (Affe) und 2017 (Hahn) die heiligen Hallen der  Münzprägestätte  verlassen.
Fenster schließen
Goldmünze UK Lunar Serie

Lunar Serie UK in Gold - Reizvoll für Sammler und Anleger

Nach dem großen Erfolg der bei Sammlern beliebten Lunar I und Lunar II Serie aus dem Hause der australischen Perth Mint startete im Jahr 2014 auch die britische Royal Mint eine eigene Lunar Serie. Beginnend mit dem Gold Lunar Pferd im Jahr 2014 zeigt die zwölfteilige Serie eine künstlerische Interpretation der traditionellen chinesischen Tierkreiszeichen des MondkalendersDie Münzen der Lunar UK Serie werden in der Standardeinheit 1 oz in der Prägequalität BU (Brilliant Uncirculated) ausgegeben, wobei die Royal Mint für Sammler zudem streng limitierte Sammlerausgaben bereithält. Mit einem Feingehalt von 999,9/1.000 und einem zum Ausgabezeitpunkt nur geringen Aufschlag auf den Goldspot sind die Goldmünzen der LunarSerie UK ein interessantes Investment für Sammler und Goldanleger.

Künstlerischer Brückenschlag zwischen den Kulturen
Die Münzserie, die auch unter dem Namen "Shengxiào Collection" bekannt ist, zeichnet sich durch ihre besondere künstlerische Interpretation der Tierkreiszeichen aus. Im Gegensatz zur den Lunar Serien der Perth Mint sind die Motive weniger naturrealistisch, sondern in einem dekorativen, aber dennoch naturalistischen Stil gehalten. Damit verbindet die für die Motivgestaltung verantwortliche Künstlerin Wuon-Gean Ho künstlerische Elemente aus dem fernen Osten mit dem typisch britischen Stil. Das Ergebnis sind vorzeigbare Goldmünzen, die als Brückenschlag zwischen fernöstlicher Kunst und abendländischer Münztradition fungieren.

Der Avers der Lunar Serie UK
Zentral für die Attraktivität sind die jährlich wechselnden Motive der Luna SerieUK. Auf dem Avers der britischen Lunar-Münzen prangt das Tierkreiszeichen des jeweiligen Jahres im chinesischen Mondkalender. Eine Besonderheit ist, dass neben real existierenden Tieren auch Fabelwesen wie der von den Chinesen verehrte Drache zu den Motiven gehört. Die Ausgabe mit dem Drachenmotiv erfreut sich aufgrund des fantasievollen Designs erfahrungsgemäß besonders großer Beliebtheit. Neben dem Tier bzwFabelwesen ziert die Bildseite das chinesische Schriftzeichen mit dem Namen des Motivs. Hinzu kommen das Ausgabejahr, der jährlich wechselnde Schriftzug "YEAR OF THE ..." sowie die Prägung "1 oz Fine Gold 999.9". 

Traditionelle Wertseite der britischen Lunar-Serie
Auf der Wertseite der Goldmünze befindet sich wie bei Münzen aus dem Commonwealth of Nations (z.B. BrtianniaMapleLeaf, Känguru) üblich das Portrait von Queen Elisabeth II. Anders als das Portrait der Queen auf der Silber-Prägung der UK Lunare stammt das Motiv nicht aus der Feder von Ian Rank Broadley, sondern von Jody Clark, dessen Initialen "J.C." sich ebenso auf dem Revers befinden wie Nennwert von 100 GBP. Ferner findet sich auf der Wertseite die umlaufende Randschrift"ELIZABETH II DG REG FID DEF", was so viel wie "Elisabeth II. von Gottes Gnaden Königin und Verteidigerin des Glaubens" bedeutet. 

Eine spannende Serie für Sammler und Anleger
Aufgrund der jährlich wechselnden Motive und der limitierten Auflage sind die britischen Lunare mit ihren beliebten Tiermotiven sowohl für Sammler und Anleger als auch als Geschenk für Kinder zu besonderen Anlässen interessant. Abgesehen vom Premiere-Motiv "YEAR OF THE HORSE" (2014), das 30.000 Mal geprägt wurde, ist die Stückzahl der 1 oz-Ausgaben in der Prägequalität BU seither auf 8.888 Stück limitiert. Damit ist in den kommenden Jahren selbst bei den BU-Prägungen mit einer deutlichen Wertsteigerung zu rechnen. Ausgeliefert werden die mit einem Durchmesser von 32,69 mm und einer Dicke von 2,79 mm ausgestatteten Goldmünzen von der Royal Mint in passenden Münzkapseln

Motive der Lunar Serie UK (2014-2025)
- 2014: Pferd ("Year of the Horse")
- 2015: Ziege ("Year of the Goat")
- 2016: Affe ("Year of the Monkey")
- 2017: Hahn ("Year of the Rooster")
- 2018: Hund ("Year of the Dog")
- 2019: Schwein ("Year of the Pig")
- 2020: Maus ("Year of the Mouse")
- 2021: Ochse ("Year of the Ox")
- 2022: Tiger ("Year of the Tiger")
- 2023: Hase ("Year of the Rabbit")
- 2024: Drache ("Year of the Dragon")
- 2025: Schlange ("Year of the Snake")

Weitere Prägungen der Lunar Serie UK in Gold
Neben der 1 oz-Variante sind die Goldmünzen auch als 1/10 Unze mit einem Nennwert von 10 GBP erhältlich. Sammler dürfen sich zudem auf Proof-Varianten mit einem Feingewicht von 1 Unze freuen. Mit einer Auflage von 888 Stück sind diese allerdings streng limitiert. Hinzu kommen Sonderprägungen als 5 oz-Variante mit einer Limitierung von 38 Stück pro Jahrgang. Sammlerausgaben der Lunar-Münzen werden von der Royal Mint mit Schatulle und Echtheitszertifikat ausgeliefert. Für Privatanleger wohl eher nicht zu bekommen sind die 1-Kilo-Münzen der Serie. Bisher haben davon lediglich jeweils 8 im Jahr 2016 (Affe) und 2017 (Hahn) die heiligen Hallen der Münzprägestätte verlassen.

FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS