Mandala Goldmünzen: beste Qualität online kaufen!

Handelshaus Erding

Auragentum GmbH
Am Kletthamer Feld 13a
85435 Erding

Telefon: 08122 / 94 54 60
Fax: 08122 / 94 54 6100
info@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Mi: 09 - 12 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr

Filiale München

Auragentum GmbH
Herzogstraße 24
80803 München

Telefon: 089 / 89 08 15 37
Fax: 089 / 89 08 17 98
muenchen@auragentum.de
Mo: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Di: 09 - 12 Uhr
Mi: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Do: 09 - 12 & 14 - 19 Uhr
Fr: 09 - 12 & 14 - 17 Uhr
Kontakt

Telefon


Rückruf

Mandala Goldmünzen

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Mandala Goldmünzen - Die besondere Wildlife-Serie aus dem Tschad

Die einzigartige Tierwelt und die Kunst des Schwarzen Kontinents üben auf uns schon seit Jahrhunderten eine magische Anziehungskraft aus. Was gibt es also Schöneres als Goldmünzen mit filigranen Motiven aus dem fernen Afrika? Während sich andere Prägungen wie der südafrikanische Krügerrand, der Somalia Elefant oder der Somalia Leopard auf einzelne Tiere beschränken, präsentieren die Mandala Goldmünzen die ganze Vielfalt der Fauna des Tschad.

Hinter den filigran ausgearbeiteten Motiven steckt die Scottsdale Mint aus den USA, die unter Sammlern für zahlreiche hochwertige Prägungen wie die Fiji Mermaid und das Eastern Caribbean Coin Program hohes Ansehen genießt. Damit handelt es sich bei der mit einem Feingehalt von 999,9/1.000 ausgestatteten Sammlermünze um eine Agenturausgabe, die unter der Lizenz der République du Tchad geprägt wird.

Herausgegeben wird die auf weltweit lediglich 100 Exemplare pro Motiv limitierte 1 Unze-Goldmünze in einer passenden Münzkapsel. Durch ihr enormes Potenzial zur Wertentwicklung und die einmaligen Motive eignen sich die Mandala Goldmünzen sowohl für Investoren als auch für Liebhaber.

Goldmünzen im faszinierenden Mandala-Stil

Mandalas kennen die meisten Menschen als Ausmalbilder aus der Schule. Nur die wenigsten denken dabei an die wahre Bedeutung der figuralen und geometrischen Schaubilder. Ursprünglich aus dem Fernen Osten stammend haben die Bilder in ihren verschiedenen Formen über die Jahrhunderte hinweg auch Einzug in die afrikanische Kultur erhalten und sich dort mit regionalen Einflüssen vermischt.

Damit wohnt den Meditationsbildern sowohl eine religiöse als auch eine magische Bedeutung inne. Kein Kunststil könnte damit passender für die Darstellung der großen afrikanischen Tierwelt sein, denn durch die geometrischen Formen erstrahlen die Motive der Mandala Münzen aus Gold in einem facettenreichen Glanz, der schon bei kleinen Veränderungen des Lichteinfalls für wahrlich magische Momente sorgt.

Bildseite der Mandala Goldmünzen - Begegnung mit den Big Five

Schon das Startmotiv der Mandala Goldmünzen demonstriert den Charme der Münzserie. Im Zentrum der Münze prangt der Kopf eines männlichen Löwen. Bei genauerem Hinschauen lassen sich feinste geometrische Muster erkennen, die selbst filigransten Bildbestandteilen eine dynamische Struktur verleihen. Auch das zweite erschienene Motiv "Rhino" zeichnet sich ebenso wie jedes weitere Tiermotiv der Serie durch diese künstlerische Besonderheit aus. Auf dem glänzenden Hintergrund der Bildseite findet sich darüber hinaus die Aufschrift "FINE GOLD 1 TROY OUNCE" sowie der aufgeprägte Feingehalt "9999". Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass der Nominalwert auch auf der Bildseite aufgeprägt ist.

Sehenswerte Wertseite der Mandala Goldmünzen

Auch auf der eigentlichen Wertseite der Mandala Goldmünzen findet sich das aufgeprägte Nominal von 50.000 Zentralafrikanischen Francs. Hauptelement ist dennoch das Wappen des Tschad. Im Zentrum steht ein mit Zickzack-Streifen ausgestatteter Schild, der links von einer Ziege und rechts von einem Löwen flankiert wird. Unter dem Schild, hinter dem eine stilisierte Sonne aufgeht, befindet sich ein Spruchband mit dem aufgeprägten Wahlspruch des Landes: "UNITE TRAVAIL PROGRES", was so viel wie "Einheit - Arbeit - Fortschritt" bedeutet. Komplettiert wird die Wertseite durch das Prägejahr und die Aufprägung des herausgebenden Landes "REPUBLIQUE DU TCHAD".

Mandala Münzen glänzen auch in Silber

Wie viele andere Münzserien sind auch die Mandala Goldmünzen nicht nur als 1 Unze-Goldmünzen erhältlich. Parallel erscheinen die Motive der Serie auch als Silberprägungen. Diese zeichnen sich ebenfalls durch einen Feingehalt von 999,9/1.000 aus und sind pro Motiv auf 15.000 Exemplare limitiert.

Mandala Goldmünzen - Die besondere Wildlife-Serie aus dem Tschad Die einzigartige Tierwelt und die Kunst des Schwarzen Kontinents üben auf uns schon seit Jahrhunderten eine magische Anziehungskraft aus. Was gibt es also Schöneres als Goldmünzen mit filigranen Motiven aus dem fernen Afrika? Während sich andere Prägungen wie der südafrikanische Krügerrand , der Somalia Elefant oder der Somalia Leopard auf einzelne Tiere beschränken, präsentieren die Mandala Goldmünzen die ganze Vielfalt der Fauna des Tschad. Hinter den filigran ausgearbeiteten Motiven steckt die Scottsdale Mint aus den USA, die unter Sammlern für zahlreiche hochwertige Prägungen wie die Fiji Mermaid und das Eastern Caribbean Coin Program hohes Ansehen genießt. Damit handelt es sich bei der mit einem Feingehalt von 999,9/1.000 ausgestatteten Sammlermünze um eine Agenturausgabe, die unter der Lizenz der République du Tchad geprägt wird. Herausgegeben wird die auf weltweit lediglich 100 Exemplare pro Motiv limitierte 1 Unze-Goldmünze in einer passenden Münzkapsel. Durch ihr enormes Potenzial zur Wertentwicklung und die einmaligen Motive eignen sich die Mandala Goldmünzen sowohl für Investoren als auch für Liebhaber. Goldmünzen im faszinierenden Mandala-Stil Mandalas kennen die meisten Menschen als Ausmalbilder aus der Schule. Nur die wenigsten denken dabei an die wahre Bedeutung der figuralen und geometrischen Schaubilder. Ursprünglich aus dem Fernen Osten stammend haben die Bilder in ihren verschiedenen Formen über die Jahrhunderte hinweg auch Einzug in die afrikanische Kultur erhalten und sich dort mit regionalen Einflüssen vermischt. Damit wohnt den Meditationsbildern sowohl eine religiöse als auch eine magische Bedeutung inne. Kein Kunststil könnte damit passender für die Darstellung der großen afrikanischen Tierwelt sein, denn durch die geometrischen Formen erstrahlen die Motive der Mandala Münzen aus Gold in einem facettenreichen Glanz, der schon bei kleinen Veränderungen des Lichteinfalls für wahrlich magische Momente sorgt. Bildseite der Mandala Goldmünzen - Begegnung mit den Big Five Schon das Startmotiv der Mandala Goldmünzen demonstriert den Charme der Münzserie. Im Zentrum der Münze prangt der Kopf eines männlichen Löwen. Bei genauerem Hinschauen lassen sich feinste geometrische Muster erkennen, die selbst filigransten Bildbestandteilen eine dynamische Struktur verleihen. Auch das zweite erschienene Motiv "Rhino" zeichnet sich ebenso wie jedes weitere Tiermotiv der Serie durch diese künstlerische Besonderheit aus. Auf dem glänzenden Hintergrund der Bildseite findet sich darüber hinaus die Aufschrift "FINE GOLD 1 TROY OUNCE" sowie der aufgeprägte Feingehalt "9999". Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass der Nominalwert auch auf der Bildseite aufgeprägt ist. Sehenswerte Wertseite der Mandala Goldmünzen Auch auf der eigentlichen Wertseite der Mandala Goldmünzen findet sich das aufgeprägte Nominal von 50.000 Zentralafrikanischen Francs. Hauptelement ist dennoch das Wappen des Tschad. Im Zentrum steht ein mit Zickzack-Streifen ausgestatteter Schild, der links von einer Ziege und rechts von einem Löwen flankiert wird. Unter dem Schild, hinter dem eine stilisierte Sonne aufgeht, befindet sich ein Spruchband mit dem aufgeprägten Wahlspruch des Landes: "UNITE TRAVAIL PROGRES", was so viel wie "Einheit - Arbeit - Fortschritt" bedeutet. Komplettiert wird die Wertseite durch das Prägejahr und die Aufprägung des herausgebenden Landes "REPUBLIQUE DU TCHAD". Mandala Münzen glänzen auch in Silber Wie viele andere Münzserien sind auch die Mandala Goldmünzen nicht nur als 1 Unze-Goldmünzen erhältlich. Parallel erscheinen die Motive der Serie auch als Silberprägungen. Diese zeichnen sich ebenfalls durch einen Feingehalt von 999,9/1.000 aus und sind pro Motiv auf 15.000 Exemplare limitiert.
Fenster schließen
Mandala Goldmünzen

Mandala Goldmünzen - Die besondere Wildlife-Serie aus dem Tschad

Die einzigartige Tierwelt und die Kunst des Schwarzen Kontinents üben auf uns schon seit Jahrhunderten eine magische Anziehungskraft aus. Was gibt es also Schöneres als Goldmünzen mit filigranen Motiven aus dem fernen Afrika? Während sich andere Prägungen wie der südafrikanische Krügerrand, der Somalia Elefant oder der Somalia Leopard auf einzelne Tiere beschränken, präsentieren die Mandala Goldmünzen die ganze Vielfalt der Fauna des Tschad.

Hinter den filigran ausgearbeiteten Motiven steckt die Scottsdale Mint aus den USA, die unter Sammlern für zahlreiche hochwertige Prägungen wie die Fiji Mermaid und das Eastern Caribbean Coin Program hohes Ansehen genießt. Damit handelt es sich bei der mit einem Feingehalt von 999,9/1.000 ausgestatteten Sammlermünze um eine Agenturausgabe, die unter der Lizenz der République du Tchad geprägt wird.

Herausgegeben wird die auf weltweit lediglich 100 Exemplare pro Motiv limitierte 1 Unze-Goldmünze in einer passenden Münzkapsel. Durch ihr enormes Potenzial zur Wertentwicklung und die einmaligen Motive eignen sich die Mandala Goldmünzen sowohl für Investoren als auch für Liebhaber.

Goldmünzen im faszinierenden Mandala-Stil

Mandalas kennen die meisten Menschen als Ausmalbilder aus der Schule. Nur die wenigsten denken dabei an die wahre Bedeutung der figuralen und geometrischen Schaubilder. Ursprünglich aus dem Fernen Osten stammend haben die Bilder in ihren verschiedenen Formen über die Jahrhunderte hinweg auch Einzug in die afrikanische Kultur erhalten und sich dort mit regionalen Einflüssen vermischt.

Damit wohnt den Meditationsbildern sowohl eine religiöse als auch eine magische Bedeutung inne. Kein Kunststil könnte damit passender für die Darstellung der großen afrikanischen Tierwelt sein, denn durch die geometrischen Formen erstrahlen die Motive der Mandala Münzen aus Gold in einem facettenreichen Glanz, der schon bei kleinen Veränderungen des Lichteinfalls für wahrlich magische Momente sorgt.

Bildseite der Mandala Goldmünzen - Begegnung mit den Big Five

Schon das Startmotiv der Mandala Goldmünzen demonstriert den Charme der Münzserie. Im Zentrum der Münze prangt der Kopf eines männlichen Löwen. Bei genauerem Hinschauen lassen sich feinste geometrische Muster erkennen, die selbst filigransten Bildbestandteilen eine dynamische Struktur verleihen. Auch das zweite erschienene Motiv "Rhino" zeichnet sich ebenso wie jedes weitere Tiermotiv der Serie durch diese künstlerische Besonderheit aus. Auf dem glänzenden Hintergrund der Bildseite findet sich darüber hinaus die Aufschrift "FINE GOLD 1 TROY OUNCE" sowie der aufgeprägte Feingehalt "9999". Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass der Nominalwert auch auf der Bildseite aufgeprägt ist.

Sehenswerte Wertseite der Mandala Goldmünzen

Auch auf der eigentlichen Wertseite der Mandala Goldmünzen findet sich das aufgeprägte Nominal von 50.000 Zentralafrikanischen Francs. Hauptelement ist dennoch das Wappen des Tschad. Im Zentrum steht ein mit Zickzack-Streifen ausgestatteter Schild, der links von einer Ziege und rechts von einem Löwen flankiert wird. Unter dem Schild, hinter dem eine stilisierte Sonne aufgeht, befindet sich ein Spruchband mit dem aufgeprägten Wahlspruch des Landes: "UNITE TRAVAIL PROGRES", was so viel wie "Einheit - Arbeit - Fortschritt" bedeutet. Komplettiert wird die Wertseite durch das Prägejahr und die Aufprägung des herausgebenden Landes "REPUBLIQUE DU TCHAD".

Mandala Münzen glänzen auch in Silber

Wie viele andere Münzserien sind auch die Mandala Goldmünzen nicht nur als 1 Unze-Goldmünzen erhältlich. Parallel erscheinen die Motive der Serie auch als Silberprägungen. Diese zeichnen sich ebenfalls durch einen Feingehalt von 999,9/1.000 aus und sind pro Motiv auf 15.000 Exemplare limitiert.

Zuletzt angesehen
FedEx Vorkasse per Überweisung Barzahlung DHL DHL Express UPS